Startseite

Sie finden hier alles Wissenswerte über den Verein und was drum herum so geschieht.

NEU  >>>>  Besuchen Sie uns auch auf  facebook!


 

 

SGT Gaststätte ist wieder offen!

 


 

Erfolgreiche Jugendbezirksmeisterschaften für die SGT

 

Nach einer corona-bedingten Pause von 1 Jahr fanden in diesem Jahr wieder die JBZM am Fronleichnams-Wochenende auf unserer Anlage statt. Bei idealem Tennis-Wetter konnten alle Matches fast planmäßig durchgeführt werden und alle 105 Teilnehmer mit viel Spaß und Ehrgeiz ans Werk gehen.
Am Ende kann die SGT zufrieden auf ein hervorragend organisiertes Turnier zurückblicken und stellt auch mit Lisa Arnold eine Jugend-Bezirksmeisterin, die sich in einem hochklassigen Match gegen Laeticia Wessel vom TC31 verdient den Titel im Juniorinnen U18-Bereich erspielte. Vielen Dank an alle Helfer in der Gaststätte und Organisatoren, und vielen Dank an Frank Halbig, der die tollen Bilder geschossen hat.

Folgende Ergebnisse wurden erspielt:

Juniorinnen U10:             2. Platz: Kim Neele Gottschalk
Juniorinnen U11:             1. Platz: Viktoria Jadiwszczok
Juniorinnen U11:                 3. Platz: Jasmin Gideon
Juniorinnen U12:             2. Platz: Taya Bezhan
Juniorinnen U12:                 3. Platz: Amelie Dzialo
Juniorinnen U14:             2. Platz: Maria Arnold
Juniorinnen U18:             1. Platz: Lisa Arnold und damit Jugend-Bezirksmeisterin

Junioren U10:                  2. Platz: Elvyn Pahlisch
Halbfinale U10:                Davin Schrauf / Adrian Neubauer
Junioren U11:                  1. Platz: Iosef Ureche
Junioren U12:                  2. Platz: Tilman Uhde
Junioren U14:                  Halbfinale: David Hofmann
Junioren U18:                  1. PLatz Nebenrunde: Willy Schäfers
Junioren U18:                  2. Platz Nebenrunde: Ole Mäckel

Herzlichen Glückwunsch an alle Siegerinnen und Sieger und Platzierten (gibt’s hier eine weibliche Form???), wir sind superstolz auf Euch, das war ein aufregendes Wochenende und wir sollten hier auch nochmal ein dickes Dankeschön an Eure Trainer Thomas Rachow, Gabi Brown (nicht auf dem Bild) und Manuel Hoffmann aussprechen, ohne deren Unterstützung und gute Vorbereitung dies alles so nicht möglich gewesen wäre!!!!

 

Thomas Rachow, Lisa Arnold, 1. Platz Juniorinnen U18, Manuel Hoffmann

 

Hinten v.l.n.r.: Thomas Rachow, Lisa Arnold, Maria Arnold, Viktoria Jadwiszczok, Tilman Uhde, Manuel Hoffmann

Vorne v.l.n.r.: Elvyn Pahlisch, Kim-Neele Gottschalk, Davin Schrauf, Taya Bezhan, Iosef Ureche, Adrian Neubauer

 

Maria Arnold, 2. Platz U 14; Viktoria Jadwiszczok, 1. Platz U11


 

 

Verschiebung der Medenrunde beschlossen!

Start der Team-Tennis-Runde auf Ende Juni verlegt

Das HTV-Präsidium und der erweiterte Sportausschuss haben eine abermalige Verschiebung des Starts der Medenrunde um rund zweieinhalb Wochen auf

Freitag, den 25. Juni 2021

beschlossen. Mit diesem Schritt wollen wir zum einen den Vereinen Planungssicherheit verschaffen und hoffen gleichermaßen, dass wir bis dahin eine flächendeckende Sieben-Tages-Inzidenz von unter 100 in allen Landkreisen Hessens erreicht haben werden. Damit würde nicht mehr die „Bundesnotbremse“, sondern wieder die hessische Landesverordnung greifen. In dieser sind bis zum oben genannten Termin auch erhebliche Lockerungen im Outdoorsport zu erwarten – gerade in Bezug auf das Doppel.

Die jüngsten Entwicklungen rund um das Infektionsgeschehen in Hessen stimmen uns optimistisch, dass wir bis Ende Juni eine Lage vorfinden, die es ermöglicht, die Medenrunde inklusive Doppel und unter annähernd „normalen“ Bedingungen durchführen zu können. Die Vorteile des neuen Termins:

  • die Ferien und damit die Urlaubsplanung vieler Spieler/innen bleiben unberührt
  • wir halten den Juni (fast komplett) frei für LK- und DTB Turniere
  • bis zum geplanten Beginn sind weitere Lockerungen zu erwarten (hinsichtlich Gastronomie, Fahrgemeinschaften, Umkleiden etc.)

 

Ausnahmen für vollständig Geimpfte und Genesene

Die Hessische Landeregierung hat die zuletzt bis 9. Mai geltende Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung (CoKaBeV) grundsätzlich bis zum 30. Mai verlängert. Einzige Änderung für den Sport: die maximale Anzahl von Personen aus zwei Haushalten (vorher max. fünf Personen aus zwei Haushalten) wurde gestrichen. Auf den Tennisbetrieb hat die neue Landesverordnung daher praktisch keine neuen Lockerungen. Ausnahmen gibt es seit dem 9. Mai aber für vollständig Geimpfte und Genesene durch die COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung.

Folgend die wichtigsten Fragen im Überblick:

Was gilt grundsätzlich für den Tennisbetrieb?
Bis zum 30. Mai gelten weiterhin die zuletzt geltenden Bestimmungen und darüber hinaus:

  • Sport allein, zu zweit oder mit den Mitgliedern aus zwei Hausständen (Indoor & Outdoor)
  • Einzelne Trainingsgruppen müssen einen Mindestabstand von drei Metern einhalten
  • Keine Durchmischung der Trainingsgruppen
  • Trainer*innen werden beim genannten Personenkreis nicht berücksichtigt und dürfen den Mindestabstand zu den Sportlern während der Sportausübung unterschreiten
  • Kinder bis einschließlich 14 Jahre können auf Sportanlagen im Freien in Gruppen unabhängig von der Anzahl der Hausstände mit bis zu zwei Trainern Sport treiben.
  • Umkleiden und Duschen dürfen geöffnet werden. Voraussetzung ist, dass sich die Trainingsgruppen die Räumlichkeiten nicht teilen.
  • Vereins- und Versammlungsräume sind grundsätzlich geschlossen.
  • Wettkampfbetrieb im Einzel möglich (mit Hygienekonzept)

WICHTIG: Die vorangegangenen Regelungen gelten erst, nachdem im Landkreis an mindestens fünf aufeinanderfolgenden Werktagen eine Sieben-Tages-Inzidenz von unter 100 erreicht wurde.  Andernfalls gelten weiterhin die Regelungen der "Bundesnotbremse"!

Welche Ausnahmen gelten für vollständig Geimpfte und Genesene?
Mit Inkrafttreten der neuen Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung der Bundesregierung am 9. Mai gelten für vollständig Geimpfte sowie Genesene die Kontaktbeschränkungen sowohl bei einer Sieben-Tages-Inzidenz über 100 („Bundesnotbremse“) als auch unter 100 (Landesverordnung) nicht mehr. Sie zählen zudem nicht mit, wenn sie sich mit anderen (nicht geimpften) Personen treffen.

  • Demnach können z.B. vier Spieler*innen aus vier Haushalten Doppel spielen, wenn schon mindestens zwei Personen vollständig geimpft oder genesen sind.
  • Das gleiche Prinzip gilt für Gruppentraining. Ein(e) Trainer(in) darf eine Trainingsgruppe – z.B. sechs Personen aus sechs Hausständen – trainieren, wenn mindestens vier Spieler*innen geimpft oder genesen sind.
  • Auch die in einigen Landkreisen angeforderte Testpflicht für Trainer*innen beim Gruppentraining von Kindern entfällt, sofern der/die Trainer/in geimpft oder genesen ist.

Wichtig ist jedoch: AHA-Regeln gelten nach wie vor. Geimpfte und genesene Personen müssen weiterhin eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und Abstandsgebote einhalten. Hier gibt es keine Erleichterungen.

Wer gilt als vollständig geimpft oder genesen? Welcher Nachweis ist mitzuführen?

  • Als vollständig geimpft gilt nur, wer seine zweite Impfdosis vor mindestens 14 Tagen erhalten hat (beim Impfstoff von Johnson & Johnson muss die einzige Spritze zwei Wochen zurückliegen). Als Nachweis müssen Geimpfte ihren Impfausweis oder eine entsprechende Bescheinigung vorweisen. Zusätzlich darf man keine Symptome einer möglichen COVID-19-Infektion aufweisen. Dazu gehören Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust.
  • Als Genesene gelten diejenigen, die sich vor mindestens 28 Tagen und höchstens sechs Monaten mit dem Coronavirus infiziert haben. Als Nachweis ist der positive PCR-Test mitzuführen. Auch hier gilt zusätzlich, dass die Freiheiten nur für Menschen ohne COVID-19-typische Krankheits-Symptome gelten.

Wie geht es mit der Team-Tennis-Runde weiter?
Aktuell ist der Start für die Team-Tennis-Runde für Anfang Juni angedacht. In dieser Woche beraten Präsidium und Erweiterter Sportausschuss mit der Politik, inwieweit dieses Ziel erreicht werden kann und wenn ja, unter welchen Rahmenbedingungen.

Wir werden noch diese Woche gesondert zur Medenrunde informieren.

10.05.2021


 

 


 

 

Liebe Tennisspieler*Innen,

ab sofort sind unsere Freiplätze offen und stehen allen Mitgliedern zum Spielen zur Verfügung! Bitte achtet darauf, vor und nach dem Spielen ausgiebig zu wässern und nach dem Spielen die Unebenheiten mit dem Scharrierholz auszugleichen und abschließend den Platz bis an die Ränder des Platzes (nicht nur die Spielfläche!!!!) abzuziehen. Vielen Dank und viel Spaß!!!

 

Platz 6

 .


 


Es geht weiter!

Mit sofortiger Wirkung dürfen wir wieder den Tennissport in Baunatal ausüben. Die SGT-Tennishalle ist ab sofort (Stand: 07.11.2020) für alle Mitglieder, Abonnenten und Gäste geöffnet und buchbar. Unser Hygienekonzept haben wir überarbeitet und den Anforderungen der aktuellen Verordnung der Hessischen Landesregierung angepasst.

Die erneute Kehrtwende der hessischen Landesregierung ist aus unserer Sicht den Landessportverbänden, dem Hessischen Tennis-Verband und dem Deutschen Tennisbund zu verdanken. Ein besonderer Dank gilt auch der Stadt Baunatal für die schnelle und unbürokratische Freigabe der städtischen Sportanlage – unserer Tennishalle.

Die folgenden, verbindlichen Regelungen des erweiterten Hygienekonzeptes sind unbedingt einzuhalten:

  • Das Spielen in der Tennishalle ist nur mit max. 2 Personen (Einzel) pro Platz gestattet. Das Doppelspiel ist bis auf Widerruf untersagt.
  • Bei Einzelbuchungen ist der Name des Mitspielers im Feld "Kommentar" der Buchung einzutragen. Bei einem Winterhallen-Abo trägt der Abonnent Sorge dafür, dass zu jeder Zeit eine Kontaktverfolgung der Spieler gewährleistet ist.
  • Der Aufenthalt von Zuschauern/Begleitpersonen ist weder in der Tennishalle noch im Eingangsbereich gestattet.
  • Die Dusch-, Umkleide- und Aufenthaltsräume sind geschlossen.
  • Benutzung der Toiletten mit max. 1 Person gleichzeitig.
  • Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung vom Betreten des Einganges der Tennishalle bis zum gebuchten Hallenplatz ist verpflichtend. Ebenso beim Verlassen der Tennishalle.
  • Einbahnstraßensystem. Der Ausgang erfolgt über die seitlichen, gekennzeichneten Türen.


Bei Nichteinhalten der oben aufgeführten Regelungen ist der Vorstand angehalten, ein Spiel- bzw. Hallenverbot auszusprechen.

Bis zum nächsten Lockdown (hoffentlich kommt erstmal keiner mehr!). Bleibt gesund!!!

SGT Baunatal
Der Vorstand

 


 

Wie im vergangenen Jahr mit der U8 wurden die Jüngsten der SGT nun auch in der U9 wieder Bezirksmeister!

In einem packenden Saisonfinale behaupteten sich die Kids am 26.08.2020 vor den Augen von Vorstand Rolf Schacht und zahlreichen Zuschauern mit 5:1 gegen das Team des KTC Wilhelmshöhe.

Alle Einzel wurden, wenn auch sehr knapp, gewonnen. Viele Matches gingen über Tiebreak, in denen die Baunataler jeweils Nervenstärke bewiesen und alle für sich entscheiden konnten.

Insgesamt zeichnete sich die U9 während der gesamten Saison durch eine homogene Mannschaftsleistung und einen tollen Zusammenhalt aus, ein echter Teamerfolg!

Für die SGT spielten (vorn):  Anna Esse, Kim Neele Gottschalk (MF), (mitte) Ewald Schott, Hannes Rohrbach, Adrian Neubauer, hinten Manuel Hoffmann (Trainer der Mannschaft)

 

 

 


 

 

Liebe Tennisspieler, 

seit Beginn der Corona Pandemie ist alles anders! 

Unsere Jahreshauptversammlung vom 16. März 2020 mussten wir aufgrund von Corona kurzfristig absagen. Diese werden wir zu gegebener Zeit nachholen.

Trotzdem hat es bei der SGT Baunatal im Vorstand einige Veränderungen gegeben. Der neue kommissarische Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Unser bisheriger 1. Vorsitzender Frank Liese hat sein Amt nach mehr als 2 Jahren abgegeben und bleibt uns in Zukunft als Kassenwart im Vorstand erhalten. Für seine erfolgreiche Tätigkeit und seinen Einsatz bedanken wir uns recht herzlich.

Neuer kommissarischer 1. Vorsitzender ist nun Rolf Schacht, der dieses Amt schon vor Jahren begleitet hat und zuletzt für den sportlichen Bereich im Vorstand verantwortlich war.

2. kommissarische Vorsitzende: Bettina Gutsche

Kommissarischer Kassenwart SGT: Hartmut Schaupeter

Kommissarischer Sportwart: Ralph Richter

Kommissarischer Leiter Übungswesen: Frank Halbig

Kommissarische Jugendwartin: Anne Niskanen

Kommissarischer technischer Leiter: Günter Koch

Kommissarische Freizeit- und Pressewartin: Marion Liese

Kommissarische Beisitzerin: Gabriele Spöth

Kommissarischer Beisitzer: Uwe Gutsche

Aus dem Vorstand ausgeschieden sind Stefanie Kohl, Kerstin Kampen-Fröhlich und Bernd Fröhlich. Wir bedanken uns recht herzlich für die geleistete Arbeit in den letzten Jahren.

Wann wir in Nordhessen wieder mit dem Tennisspielen beginnen können, hängt von unserer Landesregierung ab. Auf alle Fälle haben wir schon alle Vorkehrungen und hygienischen Maßnahmen getroffen, um dann ohne lange Verzögerungen die Tennis-Freiluftsaison 2020 in Baunatal freizugeben. Vorab erfolgt natürlich noch der Platzaufbau durch unsere Mitglieder, wie Netze spannen, Werbebanner aufhängen sowie Bänke und Schiedsrichterstühle platzieren. Der genaue Termin folgt.

Bis dahin bleibt gesund und haltet euch fit mit Laufen und Radfahren.

Mit sportlichen Grüßen

Das Vorstandsteam


 

Unsere erfolgreichen Mannschaften aus der diesjährigen Sommersaison -

in 2020 schlagen unsere Aufsteiger in folgenden Ligen auf:

 

Aufsteiger 2019