Aktuelles

Wir bieten im Winter 2017/2018 einen Kurs

             Ballschule

für unsere Jüngsten ( 5 - 9 Jahre ) an.

Der Kurs findet am Dienstag von 16 - 17 Uhr statt.


 

Tolle Erfolge für die SGT bei den Bezirksmeisterschaften der Jugend vom 15. – 18.6.2017

 

Bei den Bezirksmeisterschaften der Jugend konnten die jungen Spielerinnen und Spieler der SGT mit tollen Erfolgen auf sich aufmerksam machen. In Gruppenspielen und auf Kleinfeld kamen in der U 9 Marie Arnold und Leonard Sehmann zu ihren ersten Bezirkstiteln. Gabriella Brown in der U10 w und Zoe Allegra Ströh in der U11 w erspielten jeweils den Titel der nordhessischen Bezirksmeisterin in hochklassigen und spannenden Matches für sich und die SGT.

In der U16 w unterlag Julia Wetzel erst im Finale der stark aufspielenden Helena Plümacher in 2 Sätzen und wurde so verdient Vize-Bezirksmeisterin. Auch in der U18 w erspielten Celina Heuer den Vize-Titel und Anna Lena Reinl einen tollen 3. Platz.

Bei den Jungs unterlag Philipp Brown erst im Finale denkbar knapp im Tie-Break und wurde hochverdient Vize-Bezirksmeister in der U12 m. Jonathan Uhde (U14 m)und Nick Vollmer (U16 m) spielten tolle Matches und kamen verdient jeweils bis ins Halb- bzw. Viertelfinale.

Die Meisterschaften wurden wieder in bewährter souveräner Manier von Bezirkstrainer Thomas Rachow geleitet, der dabei tatkräftig von seinem Kollegen und künftigen Bezirkstrainer Manuel Hoffmann und aus den Reihen der Eltern durch Andreas Ströh unterstützt wurde. Auch die tolle Verpflegung durch das Gaststätten-Team (es gab leckere Tortillas und frisch gebackene Waffeln) trug dazu bei, dass die Veranstaltung ein voller Erfolg bei bester Stimmung auf der Anlage der SGT war. Vielen Dank an das Team der Gaststätte und an die vielen Helfer aus den Reihen der Eltern und unserer Mitglieder!

 

   
 Marie Arnold und Leonard Sehmann, Bezirksmeister/in U 9

 

BZJM.2017

Gabriella Brown – Bezirksmeisterin U 10 w Nordhessen

 

BZJM.2017

v.l.n.r.: Bezirkstrainer Thomas Rachow, Zoe Allegra Ströh, Celina Heuer, Julia Wetzel, Emily Illing, Anna Lena Reinl, Jonathan Uhde, Philipp Brown, Jugendwartin Stephanie Maren Kohl

 

 Impressionen von den Bezirksjugendmeisterschaften Sommer 2017

BZJM.2017

BZJM.2017

 


 

 

Bezirksmeisterschaften der Aktiven bei TC Blau-Weiß vom 01. – 03.06.2017

 Die SGT war mit 6 Spielerinnen bei diesen Meisterschaften gut vertreten, wobei Emily Illing und Michelle Rachow als gesetzte Spielerinnen leider vorzeitig verloren.
Cathrin Meyer schaffte es bis ins Finale und unterlag der stark aufspielenden Helena Plümacher vom TC31 (0:6, 1:6).

Sabrina Liese erreichte das Finale der Nebenrunde und konnte hier gegen Anna Marie Gerbig aus Vellmar deutlich gewinnen (6:0, 6:1).

 

Cathrin und Sabrina

           v.l.n.r. Cathrin Meyer (Bezirks-Vize-Meisterin), Sabrina Liese (Siegerin Nebenrunde)

 

 

Jugend-Kreismeisterschaften bei RW Vellmar

 Am Samstag den 03.06.2017 fanden in Vellmar die Jugend-Kreismeisterschaften statt, bei denen die SGT mit insgesamt 22 Spielerinnen und Spielern in fast allen Altersklassen gut vertreten war.

In der U8 konnte Viktoria Jadwiszczok den 1. Platz erspielen, Elias Herold kam auf einen tollen 3. Platz.

Foto: Elias Herold

 

Alle SGT U8 Kinder brachten eine hervorragende Leistung auf dem Platz und jedes Kind wurde mit einem tollen Pokal belohnt. 

 

v.l.n.r.:Carolina Schott, Angelina Wagner, Viktoria Jadwiszczok  ( Platz  1 ) , Amelie Dzialo, Taya Bezhan

 

In der U14 kam Leonie Ströh in einem starken Feld ins Halbfinale und in der U18 konnte Anna-Lena Reinl den Titel für die SGT holen. 

   

Fotos: Leonie Ströh und Anna Lena Reinl


 

Nur 26 Mitglieder konnte die 1. Vorsitzende bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der SGT in der Vereinsgaststätte begrüßen, darunter auch Timo Gerhold vom KSV Baunatal.
Er würdigte in seinem Grußwort besonders die sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten der SGT Baunatal, die dazu beitragen, dass sich Mitglieder an den Verein binden und berichtete über neue Entwicklungen im Hauptverein. 

In ihrem Bericht ging die 1. Vorsitzende Hannelore Grabe sowohl auf die sportlichen als auch auf die gesellschaftlichen Veranstaltungen ein und vermerkte kritisch, dass im sportlichen Sektor Defizite zu verzeichnen sind. So sind durch den Weggang von bei der SGT ausgebildeten Jugendlichen Lücken entstanden, die so leicht nicht zu füllen sind. Auch das Nichtzustandekommen der Teams Herren 30 und Herren 50 ist für die Zukunft bedenklich.

Enttäuschend ist, dass die in den letzten Jahren positive Mitgliederentwicklung 2016 rückläufig war. Erstmals wird es 2017 auch keine SGT-Info geben, weil eine Vielzahl von Mannschaftsführer/innen trotz schriftlicher Aufforderung keine Berichte abgeliefert  haben, was insgesamt auch einen finanziellen Verlust für die SGT bedeutet.
Anschließend bedankte Hannelore Grabe sich bei den Trägervereinen, ihren Vorstandskollegen/innen, den Mitarbeiter/innen der Stadt Baunatal, Tina Gutsche, dem Bistro-Team, dem Platzwart und allen weiteren Mitarbeitern für das geleistete Engagement.
In diesem Rahmen wurde der langjährige SGT-Platzwart Andreas Scherer aus Altersgründen verabschiedet, dem für 13 Jahre  zuverlässigen und unermüdlichen Einsatzes mit einem Präsent und viel Applaus gedankt wurde.

Verabschiedung von Andreas Scherer (Mitte) li.: Wolfgang Ravior, re.: Hannelore Grabe

Die Sportwartin Anke Schulz und die Jugendwartinnen Sylvia Wetzel und Stephanie Kohl berichteten, dass in der Saison 2017 insgesamt 32 Mannschaften für die Teamspiele gemeldet werden, davon 18 Erwachsenenteams, zehn auf Landesebene, acht auf Bezirksebene und zwölf Jugendmannschaften, eine auf Landesebene, elf auf Bezirksebene. Außerdem gibt es je eine Damen- und Herren-Hobby-Mannschaft.

Freizeitwartin Marion Liese berichtete über sehr gut angenommene Turniere unterschiedlichster Art, sowohl auf den Freiplätzen als auch in der Halle.

Der kommissarische technische Leiter Wolfgang Ravior gab einen kurzen Überblick über die Investitionen 2016 (insbesondere neue Heizung- und Warmwasseranlage) und geplante notwendige Projekte (Reparatur Kunststoffplätze, Aufbau von Pavillons) und informierte über die Vergabe der Platzpflege 2017 an die Sportplatzbaufirma ksd.

Kassenwart Jürgen Mellenthin und 2. Kassenwartin Jutta Ehrig konnten für die drei Bereiche Abteilung, Gaststätte und Tennishalle gute Jahresabschlüsse vorstellen und für 2017 wieder einen ausgeglichenen Finanzplan vorlegen.

Die Hallenbelegung ist dank des Ebusy-Buchungssystem sehr gut.

Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Im Anschluss entwickelte sich eine intensive und lebhafte Diskussion über die Frage der sportlichen und gesellschaftlichen Zukunftsfähigkeit der SGT. Das mangelhafte Engagement und Interesse an der Abteilung und der Vorstandsarbeit vieler Mitglieder spiegelt sich u.a. in der geringen Beteiligung an der JHV und dem Nichterscheinen sämtlicher schriftlich eingeladener Jubilare wider. Zu diesem Thema gab es interessante Erläuterungen von Timo Gerhold, der u.a. darauf hinwies, dass die Anforderungen und Ansprüche der Mitglieder zunehmen, während das eigene Engagement abnimmt.
Unter diesen Umständen ist es fraglich, wie lange  die Spielgemeinschaft Tennis noch rein ehrenamtlich zu führen ist.


 

Unsere Vereinstrainerin, Jennifer Gisder, hat den Lehrgang zur Athletiktrainerin am 15.01.2017 erfolgreich abgeschlossen.

Herzlichen Glückwunsch!


Bei den U 10 Spielerinnen wurde Gaby Brown Erste, ihre Clubkameradin Evelyn Konstan 2. In der Klasse der U 11 wurde in zwei Gruppen jede gegen jede gespielt. Hier konnte Zoe Ströh überlegen die Gruppe 2 gewinnen vor ihrer Vereinskameradin Vivienne Wagner, Katrin Schwab wurde 4.
In der Gruppe 1 belegte Hannah Hofmeister Platz 2, gefolgt von Lisa Sophie Esse und Aurelia van Velzen, alle SGT.
Pauline Bruns und Nicola Spivakov standen sich im Halbfinale der U 14 gegenüber mit einem überlegenen Sieg für  Pauline. Leonie Ströh verlor im HF gegen Anne Haupt. Diese hatte dann im Finale keine Chance gegen Pauline, die verdient mit 6:0, 6:1 Bezirksmeisterin wurde.
Ebenfalls bis ins HF schafften es Mattea Brocke und Julia Wetzel gegen ihre Teamkameradin Emily Illing. Im Finale der U 16 unterlag Julia dann denkbar knapp mit 4:6 und 4:6 Helena Plümacher  und wurde Vizebezirksmeisterin.
Die  U 18 wurde auch in einer Gruppe ausgespielt,  hier wurde Celina Heuer 3. und Anna-Lena Reinl 4.
Bei den Junioren U 14 war für Jonathan Uhde im Halbfinale Schluss, wo er gegen Morris Arndt mit 3:6,3:6 verlor.

Einen herzlichen Glückwunsch an alle Siegerinnen und Platzierte! Bemerkenswert ist, dass drei TC 31-Bezirksmeister/innen bei der SGT ausgebildet wurden.

v.l.n.r.: Leonie Ströh, Celina Heuer, Julia Wetzel, Pauline Bruns, Zoe Ströh, Gaby Brown

   

Die strahlenden Teilnehmer/innen


 

Mit 80 Teilnehmern aus 13 Vereinen waren die Jugendkreismeisterschaften des Tenniskreises Kassel-Land in der Tennishalle in Kaufungen wieder richtig gut besucht.

In der U 18 holte sich Mattea Brocke jeweils ohne Satzverlust den Titel gegen ihre Klubkameradin Emily Illing und bei den Junioren Frode Neumann (Staufenberg) gegen Nils Hofmeister.

Ganz überlegen war auch Jonathan Uhde in der U 16. Leo Mäckel  konnte seinen Clubkameraden im Finale nicht ernsthaft gefährden. Noch dominanter trat die HTV-Kaderspielerin Pauline Bruns in der U 14 auf, als sie in sechs Sätzen nur ein Spiel abgab, und auch Anne Haupt (Schauenburg) im Finale abblitzen ließ.

Eng war es jeweils in der U 12. Favoritin Elaph Kadhim (Vellmar) musste im Halbfinale in den Matchtiebreak, ehe sie sich im Finale gegen Katrin Schwab deutlicher duchsetzte. Sieger Joshua Bode benötigte ein 11:9 im Matchtiebreak des Finales im Vellmarer Clubduell gegen Bao Nguyen. In der U 10 siegte Gabi Brown vor Laeticia Wessel, und Gogi Mushadschba (Lohfelden) gewann vor Levin Bode (Vellmar).

Platzierungen der SGT-Sportler/-innen:

U 10: 1. Platz Gabi Brown

U 10: 2. Platz Laetitia Wessel

U 12: 2. Platz Katrin Schwab

U 14: 1. Platz Pauline Bruns

U 16: 1. Platz Jonathan Uhde

U 16: 2. Platz: Leo Mäckel

U 18: 1. Platz Mattea Brocke

U 18: 2. Platz Emily Illing

U 18: 2 Platz Nils Hofmeister 

Die Jugendkreismeister Kassel-Land: (hinten von links) Jonathan Uhde, Pauline Bruns, Mattea Brocke, Joshua Bode, sowie (vorn von links) Frode Neumann, Gaby Sophie Brown, Elaph Kadhim und Gogi Mushadschba. F


 

Schnelligkeit und Athletik nimmt aufgrund der Entwicklung im modernen Tennis einen immer größeren Stellenwert für erfolgreiches Tennis spielen ein. Das Schnellkraft- und Athletiktraining zielt darauf ab, das Leistungsniveau der Athleten zu steigern, unabhängig von Geschlecht und Alter. Ziele der Trainingseinheiten sind Kraftzuwachs, die Verbesserung der sportlichen Leistungsfähigkeit und eine gezielte Verletzungsprophylaxe.
Mittels funktionellen Trainings werden Grundfunktionen und Bewegungsformen verbessert, die für fast alle Sportarten notwendig sind. Diese sind Springen, Laufen und Seitwärtsbewegungen. Anders als beim Krafttraining an Geräten geht es beim Schnellkraft- und Athletiktraining nicht um die Verbesserung einzelner Muskeln, sondern es steht das Training von Bewegungen und Bewegungsmustern im Vordergrund. Jeder Athlet soll mit der notwendigen Kraft ausgestattet werden, um anfallenden Belastungen im Training und auch im Wettkampf standhalten zu können.
Trainingsinhalte:
•    Beweglichkeits- und Koordinationstraining
•    Functional Training
•    Linearsprints, Richtungswechsel und multidirektionales Training
•    Augentraining und kognitives Schnelligkeitstraining (Antizipation bis Handlungsschnelligkeit)
•    Lauf-/Sprungschule und Sprungtechnik

Nach den Herbstferien starteten die Jugendlichen - U 14 bis U 18 mit Schnellkraft- und Athletiktrainingsprogramm und die ersten 10 Trainingseinheiten haben den Sportlern/innen nicht nur viel Spaß gemacht, sondern auch viel Wissen und Erfahrung gebracht. Alle freuen sich auf die 2. Trainingseinheit nach den Weihnachtsferien.

Trainingszeit: Montags 20:00-21:00 Uhr
Trainingsort: Gymnastikraum in der Max-Riegel Halle Baunatal

      

Die Teilnerhmer/innen des Schnellkraft- und Athletiktrainingsprogramms mit ihrer Trainerin Jennifer Gisder


 

Bei der offenen Kasseler Jugendstadt-Meisterschaft in der Tennishalle Bergshausen kämpften 73 Jugendliche in sieben Konkurrenzen um die Titel.

Bei den Juniorinnen setzten sich die Favoritinnen mit Pauline Bruns (Baunatal), Antonia Edinger (Niestetal) und Elaph Kadhim (Vellmar) durch und gaben gegen die Zweitplatzierten Anne Haupt (Schauenburg), Melissa Mushadschba (Lohfelden) und Zoe Ströh (Baunatal) keinen Satz ab. Spannend war es hingegen in der U12 der Jungen, wo sich die Ungesetzten Matthev Zierenberg (TC 31 Kassel) und Silas Schmiedek (Waldkappel) im Finale gegenüberstanden, und Zierenberg im Tiebreak den Sieg erspielte. In der U14 erreichten die Topgesetzten nicht das Finale. Julius Riex (Ziegenhain) triumphierte ohne Satzverlust auch im Endspiel gegen Jonathan Uhde (Baunatal).

Die Sieger der Jugendstadt-Meisterschaft:

Emil Belz-Jurkovic (hinten, von links), Julius Riex, Matthev Zierenberg, Nico Hess, Kreisjugendwart Andreas Dubbert sowie (vorn) Pauline Bruns, Antonia Edinger und Elaph Kadhim


 

Bei den Gruppenspielen zur Endrunde der Hessischen Teamtennismeisterschaften der U 12 w/m und U 14 belegten die Mädels der U 12 in ihrer Gruppe den 2. Platz. Zum Auswärtsspiel nach Aschaffenburg waren sie nicht angetreten, auf heimischer Anlage schlugen Pauline Bruns, Lina Nöchel, Zoe Ströh und Gabi Brown dann RW Gießen deutlich mit 6:0. Die Jungen U 12 verloren sowohl gegen MSG Bieber/Offenbach als auch gegen RW Fulda jeweils klar mit 0:6, sie hatten gegen deutlich stärkere Gegner keine Chance. Gegen Offenbach spielten Christian Medina, Niclas Wenzel, Louis Baumgart und Lauritz Brehmer, gegen Fulda Christian Medina, Felix Umbach, Philipp Brown und Louis Baumgart. Die U 14 Juniorinnen belegten ebenfalls einen 2. Platz in ihrer Gruppe, nachdem sie kampflos zu einem 6:0 Erfolg gegen Offenbach kamen, dann aber gegen den späteren Finalisten RW Fulda mit 1:5 verloren. Es spielten Mattea Brocke, Emily Illing, Pauline Bruns, die ihr Einzel gewinnen konnte, und Lina Nöchel.

 

Die Juniorinnen U 12


 

Jenny Nguyen

Finalistin bei den Kreismeisterschaften des Tenniskreises Kassel-Land um die Mercedes-Benz-Pokale in Hofgeismar

Im Dameneinzel ging es fast so aus, wie es die Setzliste vermuten ließ. Zunächst hatten sich Jenny Nguyen, Pia Köller und Cathrin Meyer (alle SGT) für das Halbfinale qualifiziert. Lediglich Pauline Illing (SGT) scherte aus, da sie im Auftaktmatch an Anna Gerbig (Vellmar) scheiterte, die wiederum im Viertelfinale gegen Kristina Israel (SGT) unterlag. Nguyen (gegen Israel) und Köller (gegen Meyer) zogen jeweils mit einem klaren Zweisatzsieg ins Finale ein, in dem sich die Erstgenannte dann als ranglistenhöchste Spielerin des Tennisbezirkes Nordhessen behauptete.

Pia Köller (links) und ihre Vereinskameradin, die Kreismeisterin, Jenny Nguyen


 

Im Rahmen einer Projektwoche zum Ende des Schuljahres hatte die Gruppe "Sport und Spiele" der Langenbergschule verschiedene Vereine besucht, darunter an einem Vormittag  auch die SGT.
Auf  der Tennisanlage machten die Schüler/innen aus den Jahrgängen 1 - 4 bei  Koordinations-und Geschicklichkeitsübungen erste Erfahrungen mit den gelben Bällen und den Tennisschlägern, dann ging es unter der Leitung von Jürgen Mellenthin ums Spielen übers Kleinfeldnetz mit verschiedenen Übungsformen.  Alle 40 Kinder zeigten sich motiviert und hatten viel Spaß bei der Sportveranstaltung.
Zuvor hatte die Gruppe einen Projekttag, an dem sie Sportgeräte gebastelt hat, unter anderem einen Tennisschläger aus einem gebogenen Drahtkleiderbügel und einem Nylonstrumpf.

Volle Konzentration


 

Zum Ende der Saison besuchte uns Herr Andreas Schneider von der EAM Energienetz Mitte, um den Juniorinnen U18 II zum erfolgreichen Erhalt der Gruppenliga zu gratulieren. Die EAM hat den Spielerinnen die Mannschaftskleidung in dieser Saison gesponsert.

Wir sagen DANKE

für die großzügige Unterstützung!


v.l.n.r.: Celina Heuer, Andreas Schneider (EAM), Emily Illing, Mattea Brocke, Anna Lena Reinl, Hannelore Grabe (1.Vorsitzende). Es fehlen Nele Schönewolf und Elena Sandrock

Das letzte Spiel der Gruppenliga der SGT Baunatal U 18 II gegen TC Neu- Isenburg wurde ganz klar 6:0 gewonnen. Am Erfolg beteiligt und gewonnen haben Celina Heuer, Mattea Brocke, Anna Lena Reinl, Nele Schönewolf.


 

Folgende SGT – Spieler/innen nahmen erfolgreich an den Kreismeisterschaften teil:

Philip Brown (U 12)  und Nils Hofmeister (U 18) wurden Kreismeister, einen 2. Platz erlangten Zoe Stroeh (U10) und Elena Sandrock (U18), den 3. Platz Anna-Lena Reinl (U18), Aurelia van Velzen (U10) und Katrin Schwab (U10).

Herzlichen Glückwunsch!


                     

Bei den nordhessischen Tennismeisterschaften der Damen und Herren um den Kurhessen-Therme- Cup auf der Anlage des TC Blau-Weiß Kassel setzten sich Ariane Bauer (SGT Baunatal) und Christopher Amend (ST Lohfelden) in den Finalspielen mehr als deutlich durch.

Herzlichen Glückwunsch Ariane

Von der Besetzung her versprach das Damenfeld einen spannenden Titelkampf. Doch es kam anders. Mit Jenny Paar-Goebel und Michelle Rachow (beide Baunatal) scheiterten zwei frührere Bezirksmeisterinnen bereits in ihren Auftaktbegegnungen und die Topgesetzte Jenny Nguyen (Baunatal) musste nach einer Knöchelverletzung im Viertelfinale das Halbfinale absagen. Ariane Bauer (Baunatal) liess sich von alledem nicht beeinflussen und zog ohne Mühe ins Finale ein. Bis zum Finale wirkte auch die amtierende Hallenbezirksmeisterin Helena Plümacher (TC 31 Kassel) hoch konzentriert, als sie dies ohne Satzverlust erreichte. Doch die Dreizehnjährige Helena wollte im Endspiel zu viel und scheiterte an der routinierten Ariane Bauer, die zum ersten Mal die Bezirkskrone eroberte, mit 1:6, 1:6.

Im Herrenfeld liess der bereits mehrfache Freiluftbezirksmeister und jetzt Bundesligaspieler der Herren 30 der ST Lohfelden Christopher Amend von Anfang an keinen Zweifel aufkommen, wer zum Schluss den Titel holt. Folglich ging es „nur“ darum wer sich neben Amend für das Finale qualifiziert. Mit etwas Glück (12:10 im Matchtiebreak) erreichte der Sechzehnjährige Enrico Le (Baunatal) gegen Armin Salehi (TC 31 Kassel) das Halbfinale, ehe er im Halbfinale auf den an Nummer zwei Gesetzten Timo Trott (TC 31 Kassel) traf. Mit einer absolut fehlerfreien Leistung und Powertennis schoss Le Trott förmlich vom Platz und alle Zuschauer hofften auf ein spannendes Finale. Doch auch hier setzte sich die Klasse und Routine von Amend klar durch, als er den ungestümen Angriffen von Le immer noch etwas entgegen zu setzen hatte, was zur Folge hatte, dass Amend innerhalb von einer Woche zwei Turniere im Finale mit einer „Brille“ (6:0, 6:0) für seine Gegner beendete. Für das Bundesligaheimspiel am kommenden Sonntag in Lohfelden ist Christopher gut gerüstet.

Enrico Hao Le

Ergebnisübersicht der nordhessischen Tennismeisterschaften um den Kurhessen-Therme- Cup bei Blau-Weiß Kassel

Damen-Einzel
Viertelfinale: Nguyen – Meyer 6:2, 6:3; Bauer – Stern 6:0, 6:1; Engel – Rachow (alle Baunatal) 6:2, 6:3; Plümacher (TC 31 Kassel) – Paar- Goebel (Baunatal) 6:3, 6:2; Halbfinale: Bauer – Nguyen ohne Spiel; Plümacher – Engel 6:3, 6:1; Finale: Bauer – Plümacher 6:1, 6:1.
Nebenrundenfinale: Herwig (Baunatal) – Brocke (Baunatal) 6:1, 6:0.

Herren-Einzel
Vf.: Amend (Lohfelden) – Schönberger (Philippsthal) 6:1, 6:1; Sebbel – Ludwig (beide SVH Kassel) 6:4, 6:2; Le (Baunatal) – Salehi (TC 31 Kassel) 4:6, 6:2, 12:10; Trott (TC 31 Kassel) – Kunick (SVH Kassel) 7:5,
3:4 Aufgabe Kunick; Hf.: Amend – Sebbel 6:1, 6:0; Le – Trott 6:1, 6:3; Finale: Amend – Le 6:0, 6:0. Nebenrundenfinale: Schafmeister (Lohfelden) – Davidov (TC 31 Kassel) 6:4, 6:1.


 

Unsere jüngsten Tennisspieler/innen
Mit Feuereifer dabei sind unsere jüngsten Teamtennisspieler/ innen – U8/U9 -, wenn ihre Trainerin Michelle Rachow zum Training ruft.
Auf dem Programm stehen nicht nur spezielle schlagtechnische Übungen aus dem Tennisbereich, sondern auch die Schulung der Koordination und Kondition bilden Schwerpunkte. Dass es den Kindern großen Spaß macht, kann man jeden Montagnachmittag auf unseren Kunststoffplätzen erleben.

Leonard, Melissa & Laetitia

Athletik- Training bei und mit den Hessenliga-Juniorinnen U 18
Gleich nebenan werden die Hessenliga-U 18 Juniorinnen von ihrem Fitness- und Kondi-Trainer Horst Dristram stark gefordert. Das Pilotprojekt „Kondition für die U18“  ist als gewünschtes Förderprogramm bei der SGT wieder aufgenommen. Nicht nur konditionell hat das Fitnessprogramm einen hohen Anspruch, auch die Beweglichkeitsschulung für die Motorik und die Koordination von verschiedenen Laufwegen, Schrittfolgen und Armbewegungen z. B. über einen Hindernisparcours erfordern neben einem „langen Atem“ ein Höchstmaß an Konzentration. Weitere  inhaltliche Schwerpunkte sind Krafttraining für Körperspannung, Schnellkraft und Schnelligkeit.
So bestens vorbereitet starten die Mädels am 21. Mai mit einem Auswärtsspiel in Frankfurt in ihre Hessenligasaison!

Die U 18 Juniorinnen

Auch etliche Spielerinnen von den 4. Damen und den Damen 40  bereiten sich nicht nur mit Tennisspielen, sondern auch mit Konditionstraining auf die Saison vor. Magret Schmidt hat die Aufgabe übernommen, die Damen mit vielen unterschiedlichen Übungsformen und Laufaufgaben fit für die Matches zu machen!

Die Damen IV und Damen 40


 

Mit einem wunderschönen Blumenstrauß bedankte sich die 1. Vorsitzende Hannelore Grabe bei Gerhard Dockendorf für die Erstellung und Gestaltung der SGT-Info 2016. Das Heft informiert auf rund 70 Seiten über die neue Team-Tennis-Saison und über gesellschaftliche Aktivitäten auf und neben dem Tennisplatz. Es ist im Büro und der Gaststätte erhältlich.
Gerd Dockendorf ist seit vielen Jahren ohne viel Aufhebens stets zur Stelle, wenn Hilfe gebraucht wird und wurde, so z. B. beim Ausbau des Funktionsgebäudes und vielen weiteren Arbeiten an der Platzanlage.

Für seinen vorbildlichen Einsatz ein Dankeschön

Gerhard Dockendorf und die 1. Vorsitzende Hannelore Grabe


 

Bei den hessischen Tennis-Jugendmeisterschaften der Altersklassen U 11 und U 12 in Offenbach wurde unsere starke Pauline Greta Bruns Zweite. Nach ihrem Sieg im Sommer 2015 in der U 10 errang sie nun in der U 11 den Vizetitel, als sie im Finale gegen Veena Nazar (Lorsch) nach 6:3, 3:6 unglücklich im Matchtiebreak mit 7:10 unterlag.
Bis zum Finaleinzug hatte Pauline keinen Satz abgegeben.

Die Vizemeisterin Pauline Greta Bruns

Herzlichen Glückwunsch

In der Altersklasse U 12 waren wir weiterhin vertreten durch: U 12: Christian Medina (Baunatal) - Reinhard (Fulda) 0:6, 0:6, 4:6; sowie Lina Nöchel (Baunatal) - Eberwein (Wiesbaden) 4:6, 1:6.


 


Erfolgreiche SGT-Tennisspieler/innen bei den Jugendbezirksmeisterschaften 2016 in der SGT-Halle

Bis ins Finale spielte sich Zoe Ströh bei den Juniorinnen U 10, wo sie dann gegen Elaph Kadim vom TC Vellmar mit 4:6, 3:6 unterlag.

Ebenfalls bis ins Finale schaffte es Pauline Bruns (U 11), wo sie auf Luisa Gerke von TC Bad Wilhelmshöhe traf. Dieser war sie deutlich überlegen und holte sich mit 6:0, 6:0 verdient die Bezirksmeisterschaft.

In der U 12 hatte es Lina Nöchel  im Endspiel mit Annika Wiesner (TC Niestetal) zu tun und wurde mit 6:2, 6:0 Bezirksmeisterin.
Mattea Brocke und Emily Illing trafen im Halbfinale der U 14 auf Helena Plümacher (TC 31) bzw. Marleen Prinz (TC 31) und mussten beide die Überlegenheit ihrer Gegnerinnen anerkennen.

Gleich drei SGTlerinnen standen im HF der U 16. Irem Tasdemir spielte gegen Kara Deisenroth (TC Bad Hersfeld),  im 2. Halbfinalspiel trafen die Vereinskameradinnen Anna-Lena Reinl und Julia Wetzel aufeinander. Ins Finale zogen dann Irem und Julia, sie  lieferten sich ein hartes Match, in dem Julia Wetzel denkbar knapp mit 7:5, 6:7 und 10:7 die Oberhand behielt und Bezirksmeisterin wurde. 

In der Altersklasse U 18 traf Jenny Nguyen auf ihre Teamkollegin Pia Köller und wurde mit 6:1, 6:4 verdient Bezirksmeisterin.

Bezirksmeister bei den Junioren U10 wurde Emil Belz-Jurkovic von der SGT, der den Philippsthaler Kevin Wiegand mit 6:2, 6:3 schlug.

Für Philipp Brown war im Halbfinale der U11 Endstation, als er gegen Fabian Salwiczek von TC 31 mit 3:6, 4:6 verlor.

Im Finale der U12 konnte sich Christian Medina mit 6:1, 6:1 gegen Silas Schmiedek vom TSV Waldkappel durchsetzen und Bezirksmeister werden.
Enrico Hao Le musste sich im Endspiel der U 16 mit Armin Salehi von TC 31 auseinandersetzen und diesem dann mit 4:6, 4:6 den Titel überlassen.

v.l.n.r. U 18 Jenny Nguyen, U16 Julia Wetzel, U12 Lina Nöchel, U11 Pauline Bruns -SGT- Bezirksmeister Halle 2016

Allen unseren Bezirksmeisterinnen,  Bezirksmeistern und Platzierten einen herzlichen Glückwunsch!


 

Ergebnisse der Hallenbezirksmeisterschaften vom 15. bis 17.01.2016 in Baunatal

Im Halbfinale der Damen standen mit Pia Maria Köller, Pauline Illing und Jenny Nguyen drei Spielerinnen der SGT. Pia siegte deutlich mit 6:0, 6:1 gegen Pauline, Jenny zog gegen die ehemalige Baunatalerin Helena Plümacher mit 6:2, 6:7,9:11 knapp den Kürzeren. Im Finale unterlag Pia dann mit 2:6, 0:6.

Im Viertelfinale der Herren ausgeschieden ist Enrico Hao Le mit 4:6, 3:6 gegen Fabian Stondzik vom ESV Jahn. 

Der Vizekreismeisterin und den Platzierten einen herzlichen Glückwunsch!


 

Unser Vereinstrainer, Manuel Hoffmann, ist seit 15.12.2015 stolzer Inhaber der B-Lizenz

Herzlichen Glückwunsch


 

Die erfolgreichen SGT-Teilnehmer/innen

Helena Plümacher und Hao Le sind die neuen Jugendkreismeister 2015. Zu den Kreismeisterschaften, die vom 18. bis 20.12.2015 in der Tennishalle Kaufungen ausgetragen wurden, hatten sich exakt 100 Kinder und Jugendliche über das HTO angemeldet. Letztlich spielten dann 97 Teilnehmer (3 krankheitsbedingte Absagen) an 3 Tagen insgesamt 89 Matches! Eine Aufgabe, die von allen Teilnehmern äußerste Disziplin forderte, z. B. bzgl. der Spielzeiten. Da alles wie am „Schnürchen“ klappte, konnten am Sonntag um 17.00 Uhr die Kreismeister in 9 Altersklassen geehrt werden.


Alle Finalisten von links. - Elaph Kadhim, Lisa Wetzel, Nils Michel, Enrico Hao Le, Daniel Medina, Alexander Bieber, Nils Hofmeister, Christian Medina, Felix Haslbauer, David Nguyen, Jonathan Uhde, Janek Klusmeyer, Helena Plümacher, Annika Wiesner, Nele Schönewolf, Sophie Häusler, Emily Illing, Zoe Allegra Ströh


 

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften Kassel – Land konnten sich drei SGT-Spieler/innen ins Finale spielen.
Bei den Damen gewann Lisa Wetzel gegen ihre Clubkameradin Sabrina Liese mit 7:5 und 6:1, Konstantin Bach zog im Finale der Herren B gegen Tobias Holzhauer knapp den Kürzeren mit 4:6, 6:2 und 6:10.
Der Siegerin und den Platzierten einen herzlichen Glückwunsch.

v.l.n.r.: Sabrina Liese, Konstantin Bach, Lisa Wetzel

Herzlichen Glückwunsch

 


 

 

Anlässlich der Delegiertversammlung verlieh der KSV der SGT den Heinrich-Käse-Preis für das Tennispatenmodell und unsere Hessenliga-Damen erreichen den 2. Platz bei den KSV-Ehrungen zur Mannschaft des Jahres.

Dass das Tennispatenmodell sehr erfolgreich ist, wissen die SGT–Mitglieder schon lange. Initiiert von Marion Liese und koordiniert von Manfred Schulz läuft es seit der Einführung 2011 auf der Erfolgsspur. Der Heinrich-Käse–Preis 2015 wurde vom KSV Baunatal an dieses Modell vergeben und würdigt damit diese Initiative und die dafür Verantwortlichen und Paten. Herzlichen Glückwunsch!

v.l.n.r.: Manfred Schulz, Marion
Liese, Hannelore Grabe, Ralf Dubbel, Marco Weber

Marion Liese und Manfred Schulz

 
Die Tennispaten der SGT Baunatal

Manfred Schulz  (Koordinator)
Manfred Baecht
Gerd Dockendorf
Horst Dristram
Ferdi Goebel
Jürgen Harbusch
Renate Korneffel
Frank Liese
Axel May
Jürgen Mellenthin
Helmut Oetzel
Irene Ravior
Hans-Joachim Rausch
Renate Rausch
Karl Reuter
Richard Seyer  (†)
Dieter Sippel
Karl Wenderoth
Werner Wicke


Danke an Euch alle!

Ebenso einen herzlichen Glückwunsch an das Damen-Hessenligateam. Bei der Wahl zur Mannschaft des Jahres 2014 erreichten sie den 2. Platz, nur übertroffen von den Deutschen Meistern im Inline-Hockey.

Die Hessenliga-Damen nach der Preisverleihung


 

Erfolgreiche SGT-Jugendliche bei der nordhessischen Jugendmeisterschaft

Eine gelungene Veranstaltung war die nordhessische Jugendmeisterschaft, die auf der SGT-Tennisanlage ausgetragen wurden.
Sportlich lief es rund, denn die  SGT-Tennisspieler/innen erzielten sehr gute Ergebnisse bei der nordhessischen Jugendmeisterschaft.
Lina Nöchel gewann den Titel in der U 11, Julia Wetzel trat im Halbfinale der U 14 gegen ihre Vereinskameradin Emily Illing an, die sie in zwei Sätzen besiegte. Im Finale traf sie auf Janice Ritter aus Loshausen, die sie deutlich mit 6:2,6:2 schlug und damit Jugendmeisterin U 14 wurde.

Julia Wetzel, U 14 Jugendmeisterin

Ebenfalls zu Meisterehren kam Jenny Nguyen bei den Juniorinnen U 18.

Jenny Nguyen, U 18 Jugendmeisterin

Bei den Junioren U 14 besiegte Nils Hofmeister im Finale seinen ehemaligen Mannschaftskameraden Julian Richter deutlich mit 6:2,6:1.

Nils Hofmeister, U 14 Jugendmeister

 

Die Finalisten U 12 - U 18

In der U 12 musste sich Jonathan Uhde im Endspiel geschlagen geben.

Das Halbfinale erreichten neben Emily Illing auch Christian Medina in der U 11 und Enrico Hao Le bei den U 16.

In dem erstmals ausgetragenen Wettbewerb U 9 setze sich bei den Jungen Emil Belz und bei den Mädchen Elaph Kadim durch.

Die U 9 Teilnehmer

v.l (hinten) Hans Schäfers, Emil Belz, Kevin Wiegand, Mika Matthias, (vorn) Katrin Schwab, Zoe Ströh und Elaph Kadhim

Allen Sieger/innen und Platzierten einen herzlichen Glückwunsch!


 

Erfolgreiche SGT – Kids bei den Kreisjugendmeisterschaften
Fünf Sieger/innen stellte die SGT bei den Kreismeisterschaften 2015: Lina Nöchel wurde erste bei der U 12, Emily Illing gewann die Klasse U 18, Daniel Medina wurde Meister in der gemischten U 8, Philip Brown in der U 10 und bei den Junioren U 18 war Enrico Ha Le erfolgreich. Zweite Plätze errangen Gabi Brown in der U 10, Christian Medina in der  U12, Nick Vollmer in der U 14 und Nils Hofmeister bei den U 18 Junioren. Einen 3. Platz erreichten Katrin Schwab, Zoe Ströh, Celina Heuer, Nevio Appelhans, Eric Jäger, Moritz Brehmer, Leo Mäckel, Jonathan Uhde und  Alexander Bieber. 


v.l.n.r.: Gabi Brown, Philip Brown, Nick Vollmer, Leo Mäckel, Moritz
Brehmer, Celine Heuer, Christian Medina, Nils Hofmeister, Daniel Medina,
Lina Nöchel, Enrico Hao Le, Emily Illing


 

Im Offenbacher TLZ fand am Wochenende 17.-18.1.2015 erstmals ein Jüngstensichtungsturnier für den Jahrgang 2005 statt. Diese Sichtung wird die hessische Altersklassenmeisterschaft der U 10 ersetzen. Jeder Bezirk durfte dazu jeweils vier Jungen und Mädchen benennen. Mit Pauline Bruns (Tuspo Ziegenhain) und Luisa Gerke (KTC Bad Wilhelmshöhe) konnte der TB Nordhessen leider nur zwei Mädchen entsenden, dafür aber bei den Jungen mit Philipp Brown (SGT Baunatal), Sebastian Buschmann (TV Odershausen), David Nguyen (RW Vellmar) und Fabian Salwiczek (ST Lohfelden) das Kontingent voll ausschöpfen.

Jeweils 24 Jungen und Mädchen spielten in zwanzigminütigen Zeitspielen zunächst in acht Dreiergruppen die Platzierungen aus. Danach ging es ebenfalls in Zeitspielen in KO-Runden, wobei die Gruppenersten, Gruppenzweiten und Gruppendritten dann unter sich waren. Pauline Bruns, Philipp Brown und Sebastian Buschmann gewannen mit jeweils zwei Siegen ihre Gruppen. Pauline konnte sich anschließend auch im Viertel- und Halbfinale durchsetzen und musste sich erst im Finale gegen Jana Stojanova (Bierstadt) geschlagen geben. Philipp und Sebastian verloren ihre Viertelfinalbegegnungen und kamen auf siebte Plätze.


 

Unsere erfolgreiche U-10 Jungen-Nachwuchsmannschaft ist dabei als Bezirkssieger 2014 in Nordhessen an den Start gegangen. Im Rahmen der Meisterschaft in Nordhessen haben unsere Jungs alle 6 Mannschaftsspiele ungefährdet gewonnen, unsere vier Spitzenspieler Philip Brown, Christian Medina, Niklas Wenzel und Phil Susewind konnten dabei sogar alle Einzel souverän gewinnen.

Die Hessische Meisterschaft wurde dann unter den 6 Gewinnern der Bezirke in 2 Gruppen zu drei Teams ausgespielt. Unsere Jungs wurden dabei der starken RW Fulda und der Mannschaft von MSG SC Steinberg/Offenbacher TC zugelost. Das Spiel gegen Fulda wurde leider klar verloren, im Auswärtsspiel in Offenbach erzielten unsere Jungs allerdings einen sensationellen 4-2 Sieg. Dabei holte Niklas Wenzel erst sein Einzel im Match-Tiebreak, um dann im Doppel mit seinem Spielpartner Phil Susewind ebenfalls im Match-Tiebreak den entscheidenden Punkt zum Sieg der Mannschaft herauszuholen. Da nur die beiden Gruppensieger den hessischen Meister ausspielen, bleibt unsere erfolgreiche U-10 Jungen Mannschaft als Bezirksmeister Nordhessen auf einem geteilten dritten Platz in Hessen. Ein toller Erfolg für diese junge Nachwuchsmannschaft SGT Baunatal und die erfolgreiche Nachwuchsarbeit.


Toller Erfolg und Herzlichen Glückwunsch - macht weiter so!

Phil Susewind, Niclas Wenzel, Christian Medina, Philip Brown. Es fehlen Louis Baumgarten, Elias von der Ehe


 

Berichterstattung HNA vom 24.12.2014:

Eine Sportlerfamilie feiert Weihnachten!

Die Stern-Geschwister Carlo, Rebecca und Cord (vorn, von links) sowie Carlotta und Ricarda (von links). Foto: Fischer (HNA)

Es ist laut in Ricarda Sterns Wohnung. Fünf junge Menschen sitzen um den flachen Wohnzimmertisch, lachen und gestikulieren, fallen einander ins Wort. Es ist eine ausgelassen Atmosphäre – wie immer, wenn Ricarda ihre Geschwister zu Besuch hat.

Dass alle fünf an einem Ort versammelt sind, ist allerdings eher selten. In den vergangenen Jahren fehlte beispielsweise immer ein Stern unterm Weihnachtsbaum, weil eines der Geschwister im Ausland studierte oder unterwegs war. Dieses Jahr ist die Familie, die im Jahr 1997 von Wiesbaden nach Kassel zog, zu Weihnachten jedoch komplett.

Was die Geschwister seit jeher verbindet, ist die Leidenschaft für den Sport. Alle fünf spielen Tennis: Ricarda, Rebecca und Carlotta sind bei der SGT Baunatal aktiv. Cord, mit 26 Jahren der Älteste, greift auch gelegentlich zum Schläger. Aufgrund seines Studiums im schweizerischen St. Gallen fehlt ihm aber die Zeit für ambitioniertes Vereinstennis. Der 18-jährige Carlo wiederum muss derzeit aufgrund einer Schulterverletzung pausieren.
Sportliche Wunschzettel

Auf den Wunschzetteln der Geschwister, die bei Familie Stern traditionell am Nikolaustag eingereicht werden müssen, finden sich entsprechend fast nur Sportartikel. „Klamotten, Schläger, was man eben so braucht“, erklärt die 24-jährige Ricarda. Selbst während der Feiertage sind die Geschwister des Öfteren in der Baunataler Tennishalle anzutreffen. „Wenn ich Weihnachten nach Hause komme, spielen wir eigentlich immer ein paar Bälle hin und her“, sagt Cord.

Dabei ist stets auch eine gesunde Portion Ehrgeiz mit im Spiel: „Gegen den kleinen Bruder oder die kleine Schwester zu verlieren, ist natürlich ein bisschen peinlich. Das versucht man dann zu vermeiden“, erklärt Ricarda und lacht. Generell aber versuchen die fünf, sich wo es geht zu unterstützen. „Ob das konkrete Trainingstipps sind oder die Unterstützung von den Zuschauerrängen bei einem Turnier“, sagt die 21-jährige Rebecca. „Wir sind für einander da.“

Vorbildern haben die Geschwister verschiedene: Ricarda favorisiert Rafael Nadal. „Er spielt körperlich und schnell, das gefällt mir.“ Rebecca und Cord imponiert hingegen der elegante Stil Roger Federers. Carlotta mag vor allem Novak Djokovic. „Ein unglaublich intelligenter Spieler“, findet die 19-Jährige.

Das Weihnachtsfest verbringen die fünf mit ihrer Mutter. „Ohne sie wäre vieles nicht möglich gewesen. Sie ist Taxi, Sponsor und Trainer in einer Person“, erklärt Carlo.

Den Weihnachtsbaum bekommen die Geschwister übrigens erst heute zu sehen, er stand bislang verhüllt in der Wohnung der Mutter. Außerdem stehen Raclette, Großmutters Gänsebraten sowie ein Kirchenbesuch auf dem Programm – und ganz sicher auch die eine oder andere Stern-Stunde Tennis.


 

Auch die gesundheitliche Sicherheit ist uns wichtig!

Im Eingangsbereich der SGT-Tennishalle ist ein Defibrillator installiert worden, der Sportler/innen vor Herztod retten soll.
Anfang Januar waren alle SGT-Mitglieder, insbesondere das Trainer-Team, Mannschaftsführer/innen und das Gaststättenpersonal zur Einweisung durch Timo Hausotter – DRK-Rettungsassistent und Triathlet beim KSV Baunatal – eingeladen.
T. Hausotter berichtete zuerst, dass Herzversagen die meiste Todesursache in Deutschland sei und wie wichtig und erfolgversprechend unverzügliche und richtige Ersthilfe  bis zum Eintreffen von Notarzt/Rettungssanitäter sei.
An einer Puppe wurden  dann Herzdruckmassage, Beatmung und der Einsatz des Defibrillators vorgeführt und geübt. Sobald der Defibrillator aus der Halterung genommen wird, werden die einzelnen Schritte, wie z. B. Elektroden anlegen, durch das Gerät selbsterklärend angesagt und die notwendigen Details koordiniert. Dabei betonte Timo Hausotter, dass jeder Ersthelfer völlig angstfrei mit dem Gerät helfen kann.
Wegen der Wichtigkeit des Themas hat der SGT – Vorstand beschlossen,  eine weitere Schulung im Frühjahr durchzuführen.
Die SGT bedankt sich herzlich bei Timo Hausotter für sein ehrenamtliches  Engagement!


 

Super Atmosphäre und toller Sport beim hessischen Spitzenevent der Jugend.
Vier Tage lang kämpften 217 Spieler/innen in 12 Altersklassen um die Titel. 201 Spiele - davon 35 Spiele bei der TG Schauenburg - wurden bei sommerlichen Temperaturen ausgetragen. "Die SGT Baunatal war ein hervorragender Gastgeber, was zur super Atmosphäre auf den Plätzen und den Tennisanlagen beitrug", so die Verbandsjugendwartin Uta Tschepe. Unter der bewährten Turnierleitung des HTV-Teams wurde Jugendtennis auf sehr hohem Niveau geboten. Ganz gleich ob in der Altersklasse U 10 oder U 18.

Obwohl in den jüngsten Alterskassen noch keine Rangliste für die Setzung herangezogen werden konnte, setzen sich die von den HTV-Trainern als stärkste Spieler/innen Vorgeschlagenen durch, wie auch in fast allen Alterskassen die nach der Rangliste Gesetzten. Bei der abschließenden Siegerehrung der U 14 – U 18 Wettbewerbe verabschiedete HTV Vizepräsidentin Uta Tschepe einige Jugendliche, für die es die letzten Jugendmeisterschaften waren. "Wir waren gerne in Nordhessen, die SGT Baunatal und die TG Schauenburg waren hervorragende Gastgeber und das herrliche Wetter und die tollen Spiele werde in bester Erinnerung bleiben. Wir kommen gerne wieder", so die HTV-Vizepräsidentin.

Jenny Nguyen

Die SGT war mit 10 Kids vertreten. Jenny Nugyen und Katharina Koltschenko konnten einen 3. Platz erspielen.

Jenny Nugyen, Julia Wetzel, Janna Uhde, Katharina Koltschenko

Dietrich Kämmer, Uta Tschepe Vizepräsidentin HTV, Hannelore Grabe 1. Vorsitzende, Sylvia Wetzel Jugendwartin

Ein ganz herzliches Dankeschön an Herrn Dietrich Kämmer, der an der Durchführung und der Betreuung der Veranstaltung ganz maßgeblich mitgewirkt hat sowie der TG Schauenburg für die Bereitstellung der Tennisplätze und die gute Zusammenarbeit.

Ein weiteres Dankeschön unserem gesamten Gaststätten- und Serviceteam und allen die im Hintergrund zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben, den vielen ehrenamtlichen Helfern beim Kuchenbacken, Grillen, der Platzpflege, beim Auf- und Abbau... DANKE - ihr habt einen tollen Job gemacht!


 

Im Rahmen  eines Schulprojekts „Die Vereine unserer Stadt“ stand auch die SGT mit Tennis auf dem Programm der Schüler/innen der Langenbergschule.  23 muntere Erstklässler ließen sich auch vom nasskalten Wetter nicht abschrecken und zeigten sich hoch motiviert und interessiert an Vorbereitungsübungen für das Tennisspielen, aber dann natürlich ganz besonders am Spiel mit der gelben Filzkugel. Engagiert und mit großem Geschick wurden die Bälle auf unterschiedliche  Weise auf und mit dem Schläger transportiert und bewegt, bevor es an das Spielen mit den Kleinschlägern ging. Und da ging es dann gleich richtig zur Sache, die Kinder freuten sich über jeden getroffenen Ball und  tobten sich so richtig aus. Die Klassenlehrerin Frau Finkenstädt war sehr angetan vom Lerneifer und –erfolg „ihrer“ Kinder, und alle -einschließlich Irene Ravior, die von Seiten der SGT die Kinder betreute- hatten einen Riesenspaß bei dieser Aktion.