Neuigkeiten Mannschaften

Eines der jüngsten SGT-Tenniskinder, das schon seit drei Jahren bei der SGT den Tennisschläger schwingt, ist die siebenjährige Viktoria Jadwiszczok.
Jetzt kam sie mit einem tollen Erfolg von Korbach zurück, wo sie am Sparkassen-Indoor-Cup teilgenommen und einen hervorragenden 3. Platz belegt hat. Gespielt wurde in vier Gruppen a vier Kinder und Viktoria ging als Siegerin in ihrer Gruppe der U 9 in die Endrunde. Dort traf sie auf ein zwei Jahre älteres Mädchen und auf den späteren Sieger, einen Jungen, ebenfalls zwei Jahre älter, denen sie sich knapp geschlagen geben musste.
Im Spiel um den 3. Platz schöpfte Viktoria ihr gesamtes Potential aus und schlug verdient ihren ein Jahr älteren Gegner und belegte so am Ende den 3.Platz.

Viktoria Jadwiszczok

Die SGT gratuliert Viktoria ganz herzlich zu diesem Erfolg!


 

Unsere Regionalligamannschaft Herren 70 I

Herren_70_I

 

Spielergebnisse Saison 2017

1. Mai:

Mit dem 5:1 gegen Wiesbaden legten die 1. Herren 70+ einen tollen Start im Abenteuer Regionalliga vor. Nur Peter Goetzke verlor, Randolf Schneider, Andreas Hofmann und Horst Seipel gewannen ihre Einzel. Spannend machte es das 2.Doppel Seipel/F.Goebel, das den Match-Tiebreak mit 22:20 für sich entschied.

Randolf Schneider - Dynamik pur

8. Mai 2017:

Gegen den TC Zwingenberg gewannen sie auch das 2.Spiel mit 4:2. Im Einzel punkteten Randolf Schneider, Andreas Hofmann im Match-Tiebreak und Horst Seipel. Den wichtigen 4. Punkt holte das Doppel Seipel/Ferdi Goebel im Match-Tiebreak.

 

22. Mai 2017:

Auch im 3. Spiel gegen TV Buchschlag II blieben sie auf der Siegerstraße und gewannen verdient mit 4:2. Randolf Schneider an 1 musste gegen Levente Bakonyi  verletzt aufgeben, Peter Goetzke, Andreas Hofmann (im Match-Tiebreak) und Horst Seipel brachten das Team mit 3:1 in Führung. Das 1. Doppel mit Goetzke/Manfred Bächt gewann den wichtigen 4.Punkt, das 2.Doppel mit Hofmann/Seipel musste sich geschlagen geben.

Andreas Hofmann

Das Team um MF Horst Seipel bilden folgende Spieler:

An Position 1 steht Randolf Schneider aus Marburg, ein schneller und beweglicher Spieler, der  von 2008-2010 für die SGT Herren 60+ aufschlug und seit 2015 zu den Herren 65+ und den Herren 70+ gehört. Auch zum Training nimmt er den weiten Weg aus Marburg in Kauf.   

Die Nr. 2 ist Dr. Peter Goetzke aus Rotenburg a.d. Fulda, der bereits seit 2005 in den unterschiedlichen Altersklassen – Herren 50+,  2009/2010 Herren 55+ in der 2. Regionalliga Nord, Herren 60 und 65+, für die SGT spielte. Aktuell bei den Herren 60+ und 70+ gemeldet. Ein sicherer und beständiger Spieler, der aber momentan mit Knieproblemen zu kämpfen hat.

Andreas Hofmann, ebenfalls aus Rotenburg, ist an Nr. 3 gesetzt, ein schneller Spieler und Kämpfer, der sich gut auf seine Gegner einstellen kann. Er spielt seit 2014 für die SGT in den Teams Herren 60+ und 70+.

Ein echtes Urgestein der SGT ist Horst Seipel, Nr.4 und Mannschaftsführer der 1. Herren 70+. Seit 1973  schlägt er in den jeweiligen Altersklassen für die SGT auf und seit 30 Jahren fungiert er in seinen Teams als MF -  Herren 35+, Herren 40+, Herren 45+, Herren 50+, Herren 55+, Herren 60+, Herren 65+ und momentan 1. Herren 70+. In all den Jahren spielte er immer in höheren Spielklassen des hess. Tennisverbandes.

Der älteste im Bunde ist Manfred Bächt, kaum zu glauben, dass er dieses Jahr  80 Jahre alt wird, er besticht  immer noch durch seine enorme Beweglichkeit. Seit 1978 schwingt er seinen Schläger für die SGT, bei den Herren 45+, 50+, 60+, 65+ und 70+.  

Seit 1990, mit einer kurzen Unterbrechung, in der er für BW Kassel in der Regionalliga spielte, ist Ferdi Goebel im Einsatz für die SGT. Aufgrund von Verletzungen steht er derzeit als Spieler nur begrenzt zur Verfügung,  ist aber als Trainer der Herren 70+ ein Garant für taktische und spielerische Verbesserungen.

Nach Jahren in Korbach ist Hans-Joachim Rausch 2013 wieder zur SGT  und nach Baunatal zurückgekehrt, er spielte bereits von 1982 – 86 mit seinem Sohn für unseren Verein. Er ist bei den Herren 70+ voll integriert und wer ihn beim Match agieren sieht, weiß:“ Ein Kämpfer vor dem Herrn“.


29. Mai 2017:

In überlegener Manier mit 5:1 fuhren die 1. Herren 70 den 4. Sieg ein. Gegen SW Frankfurt unterlag nur der immer noch verletzte Randolf Schneider an 1, alle anderen Matches gingen teils deutlich an die Baunataler Spieler, Andreas Hofmann an 3 ging über den Matchtiebreak, ebenso das 1. Doppel Schneider/Seipel.
Zum Einsatz kamen Randolf Schneider, Dr. Peter Goetzke, Andreas Hofmann, Horst Seipel und im Doppel Manfred Bächt.  



19. Juni 2017:

An diesem Spieltag kam es zu der mit Spannung erwarteten Spitzenbegegnung zwischen den Tabellenersten und Tabellenzweiten, der SGT und den Herren 70 I des TC Hüttigweiler. Leider mussten sich unsere Herren den stark aufspielenden Spielern der gegnerischen Mannschaft mit 1:5 geschlagen geben. Nur Peter Goetzke an Pos. 2 konnte sein Einzel im Matchtiebreak mit 10:6 gewinnen.
Zum Einsatz kamen Randolf Schneider, Peter Goetzke, Andreas Hofmann und Horst Seipel.

 

26.Juni 2017:

An diesem letzten Spieltag lief es wieder rund für die SGT, die Mannschaft konnte beim TEC Darmstadt mit 4:2 gewinnen. Nach den Einzeln stand es schon 3:1 für unsere Herren, nur Randolf Schneider verlor an Pos. 1 gegen einen starken Gegner, die anderen Einzel-Punkte erspielten Peter Goetzke, Andreas Hofmann und Horst Seipel. Den Punkt zum Sieg erspielte das an Pos. 2 spielende Doppel Randolf Schneider mit Horst Seipel.
Zum Einsatz kamen Randolf Schneider, Peter Goetzke, Andreas Hofmann und Horst Seipel.

 

Damit schlossen unsere Herren 70 I die Saison als Aufsteiger in der Regionalliga Süd- West auf dem 2. Tabellenplatz ab. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

 

 

Bei den am 14./15. Januar 2017 im Tenniscenter Bergshausen ausgetragenen nordhessischen Meisterschaften um den Kurhessen-Therme-Cup holte sich die SGT-Spielerin Jenny Nguyen zum ersten Mal den Titel der Bezirksmeisterin.
Die an Nr.1 gesetzte Spitzenspielerin der SGT Damenverbandsliga (DTB-Rangliste 193) beeindruckte durch ihr fehlerfreies und druckvolles Spiel und holte sich in einem „vereinsinternen“ Finale gegen ihre Mannschaftskollegin Michelle Rachow verdient den Titelgewinn der Hallenmeisterin.

Zuvor kamen mit Jenny Nguyen, Helena Plümacher (TC 31 Kassel) und Michelle Rachow drei der vier Gesetzten ins Halbfinale. Lediglich Cathrin Meyer (SGT Baunatal) musste ihr Match gegen  Irem-Sena Tasdemir (TC 31 Kassel) nach Rückstand wegen Verletzung abgeben. Die Titelverteidigerin Plümacher trat zum Halbfinale aus gesundheitlichen Gründen nicht an, so dass Michelle kampflos ins Finale einzog. Jenny setzte sich im Halbfinale glatt gegen Irem Tasdemir durch und ließ auch im Finale gegen Michelle nichts anbrennen. Glückwunsch an die neue Hallenbezirksmeisterin !!  

2.v.l. Bezirksmeisterin Jenny Nguyen, 3.v.l. Michelle Rachow


 

Gegen Olympia Kassel haben die Hobby-Damen ihr 3. Spiel gespielt und auch gewonnen. 2:1 für die Baunataler Damen stand es nach drei gespielten Doppeln. Sowohl Jutta Ehrig/ Marion Liese als auch Elke Biesold/ Sylvia Wetzel konnten ihre Matches jeweils klar mit 6:2, 6:1 gewinnen. Das 3. Doppel mit Jana Heisig und Nadine Lohr ging an die Damen von Olympia Kassel, aber nach drei  gewonnen Begegnungen stehen die Baunataler an Platz 1 in der Tabelle, und wenn das letzte Spiel gegen Harleshausen auch gewonnen wird, ist den Hobby Damen in der Doppel-Runde der 1. Platz sicher!

Für die SGT spielten folgende Spielerinnen in der Hobby-Runde:

Elke Biesold
Siggi Eckel
Jutta Ehrig
Jana Heisig
Elke Hubweber
Tamara Katzmann
Elena Kröger
Marion Liese
Nadine Lohr
Melanie Nagel-Röse
Dorothee Schaupeter
Margret Schmidt
Gaby Spöth
Susanne Walther
Sylvia Wetzel

h.v.l.n.r.: Jutta Ehrig, Nadine Lohr, Jana Heisig, Sylvia Wetzel, Elke Biesold, davor liegend: Marion Liese


 

Anlässlich der Ehrung der Herren 70+ zur Hessischen Mannschaftsmeisterschaft gratulierte die 2. SGT-Vorsitzende Tina Gutsche in ihrer Ansprache den Herren 70+ im Namen des gesamten Vorstands zu diesem tollen Erfolg und bedankte sich bei den Herren für ihren Einsatz für die SGT mit einer Getränkespende.

Auch der Präsident des TB Nordhessen Jörg Stein betonte, wie wertvoll ein hessischer Mannschaftsmeister für den Bezirk ist und lobte nach einem Rückblick der Spielergebnisse die mannschaftliche Geschlossenheit und Ausgeglichenheit des Teams um MF Horst Seipel. Danach überreichte er im Namen des Hessischen Tennisverbandes einen Glaspokal mit Gravur. Außerdem bekam jeder Spieler eine Plakette mit seinem Namen.

Folgende Spieler schlugen für die SGT auf:

An Position

1: Andreas Hofmann, der alle Einzel gewann
2: Horst Seipel
3: Manfred Bächt
4: Ferdi Goebel, der alle Einzel gewann
5: Jürgen-Peter Seidel
6: Hans–Joachim Rausch
und in allen Doppeln Kurt Oppermann


Jörg Stein (links) wünschte der Mannschaft in der Regionalliga viel Erfolg!


 

Endergebnis der 1. Damen und der Herren 30 in der Tennissaison 2016

Einen tollen 2. Tabellenplatz nach dem Abstieg aus der HL und den Abgängen von Leistungsträgerinnen belegten die 1. Damen in ihrem 1. Jahr Zugehörigkeit in der Verbandsliga. Niederlagen gab es nur gegen den späteren Hessenligaaufsteiger vom THC Wiesbaden und gegen Gießen, die andern fünf Teams wurden z.T. klar bezwungen.

Folgende Spielerinnen kamen zum Einsatz:

Jenny Paar –Göbel (MF), Ariane Bauer, Jenny Nguyen, Michelle Rachow, Stefanie Schülbe, Janina Bornemann, Cathrin Meyer und Natalie Marterer.

Auf dem 4. Tabellenplatz landeten die Herren 30 in der Gruppenliga nach ihrem Aufstieg letztes Jahr. Vier Siege stehen drei Niederlagen gegen TC Groß-Zimmern, Westerbach Eschborn und Eintracht Frankfurt II gegenüber.

Für die SGT spielten:

Tobias Stöberer, Rene Ruckenbiel, Robin Duschek (MF), Andre Gutberlet, Alexander Wessel, Lars Löwer und Jörg Eymer.


******

 

Ergebnisse vom 09./10.07.2016

Jugendbereich:

Gerettet haben sich die 2. Juniorinnen U 18 in der GL. Sie profitierten dabei auch von den nur mit drei Spielerinnen angereisten Gegnerinnen vom RW Neu-Isenburg, die schon als Absteiger feststanden. Mattea Brocke, Celina Heuer, Anna–Lena Reinl und Nele Schönewolf (kampflos) machten schon nach den Einzeln alles klar, das Doppel Reinl/Schönewolf konnten dann mit 7:5, 6:4 gewinnen.

Ohne Sieg blieben die Junioren U 18 in der GL. Auch im letzten Spiel gab es eine deutliche 1:8 Niederlage gegen  den FTC Palmengarten, nur Nils Hofmeister an 2 konnte nach großartigem Spiel sein Einzel klar mit  6:1, 6:2 gewinnen gegen einen Gegner, der  fünf LKs besser eingestuft ist , ebenso klar verloren Hao Le, Marvin Vetter, Jonathan Uhde, Nick Vollmer und Alexander Bieber gegen stärkere Gegner. Damit schlagen die Jungs 2017 wieder in der BOL auf.

Nils Hofmeister

Den 1. Platz in der BL A beleg das gemischte U 12-Team. Gegen RW Vellmar konnten Philipp Brown und Zoe Ströh ihre Einzel gewinnen, Pauline Bruns und Phil Susewind scheiterten knapp jeweils im 3. Satz. Beide zusammen sorgten dann aber im Doppel, ebenfalls im Match-Tiebreak,  für den wichtigen 3. Punkt zum Unentschieden.

Erwachsenenbereich:

Eine Nummer zu groß war der diesjährige Hessenligaaufsteiger vom Wiesbadener THC für die 1. Damen Jenny Nguyen, Ariane Bauer, Steffi Schülbe, Janina Bornemann, Cathrin Meyer und Mattea Brocke, sie  kassierten eine klare 0:9 Niederlage. In der Abschlusstabelle belegen sie mit fünf Siegen und zwei Niederlagen einen hervorragenden 2.  Platz.

Die 2. Damen waren bei TK Langen zu Gast und verloren mit 3:6. Im Einzel punkteten Laura Engel, Sabrina Liese, außerdem war das Doppel Liese/Reinl erfolgreich. Ricarda und Carlotta Stern, Kristina israel und Anna-Lena Reinl verloren ihre Spiele. Damit steht das Team auf dem 5. Tabellenplatz.

Ein Sieg und jeweils drei Unentschieden und Niederlagen waren zu wenig für die 3. Damen, um die Gruppenliga halten zu können. Gegen WB Aschaffenburg erreichte das Team durch Siege von Laetitia Eller und Emily Illing im Einzel und  Julia Wetzel/Eller im Doppel ein 3:3. Die Einzel Lisa und Julia Wetzel wurden abgegeben, ebenso das Doppel Wetzel, L./Illing.

Einen ausgezeichneten 4. Platz erzielten die Damen 50 in ihrer 1. Saison auf Landesebene/Gruppenliga. Im letzten Spiel  gewannen sie gegen Germania Leeheim mit 5:1. Hannelore Grabe, Brigitta Schacht, Corinna Hartmann und Gisela Friesleber waren im Einzel erfolgreich,  außerdem holten Grabe/Friesleber einen Doppelpunkt, Hartmann/Verena  May mussten sich im Match-Tiebreak geschlagen gegeben.

Die Damen 50

Einen 2. Platz in der GL erreichten die Damen 60. Beim 6:0 gegen Svh Kassel waren Renate Korneffel, Marion Seipel, Bruni Mellenthin und Irene Ravior im Einsatz für die SGT.

Bereits nach den Einzeln war das Spiel der Herren gegen Olympia Kassel gelaufen, denn Hao Le, Nils Hofmeister, Frank Beckhoff, Jonathan Uhde, Fabian Sänger und Nick Vollmer konnten kein Match gewinnen. Im Doppel gab es dann zwei Punkte durch Le/Beckhoff und Hofmeister/Sänger. Damit stehen die Herren in der Abschlusstabelle auf den 6. Platz.

Zu Eintracht Frankfurt reisten die Herren 30 und kamen mit einer 3:6 Niederlage zurück. Durch Siege von Tobias Stöberer, Rene Ruckenbiel und Alexander Wessel bei Niederlagen von Robin Duschek, Lars Löwer und Jörg Eymer ging das Team mit 3:3 in die Doppel. Die wurden dann durch Verletzungsausfälle nicht mehr ausgespielt. In der Abschlusstabelle belegt das Team den 4. Platz.

Die Herren 30

Gegen den TC Wetzlar verloren die Herren 50 in der VL mit 2:4. Im Einzel war Thomas Rachow mit 6:1, 6:1 erfolgreich, außerdem gewann er zusammen mit Markus Maniak im Match-Tiebreak knapp mit 11:9  das Doppel. Mathias Körner und Horst Hofmeister gaben die Punkte sowohl im Einzel als auch im Doppel ab. Die Mannschaft belegt damit den 6. Tabellenplatz.

Trotz des 0:6 gegen den Ober-Mörler TC stehen die Herren 60 in der VL auf dem 5. Tabellenplatz. Wilfried Hintzmann, Rolf Schacht, Manfred Schulz und Peter Beckhoff mussten bei den teils deutlichen Niederlagen die Überlegenheit der Gegner anerkennen.

Ein Unentschieden gegen GW Wabern reichte den 2. Herren 65, um die Gruppenliga zu halten. Im Einzel punkteten Joachim Rausch und Jürgen Harbusch, Jürgen Seidel und Guiseppe Esposito verloren. Den 3. Punkt steuerte das Doppel Seidel/ Gregor Meilinger bei.
 

Ergebnisse vom 24.-02.06. und 1.–03.07.2016


Jugendbereich:

Sehr erfolgreich waren unsere U8-Kids, sie gewannen ihr letztes Heimspiel mit 16:4. Bei den Vielseitigkeitsübungen (Weitsprung, Dreisprung, Geschicklichkeits- und Schnellkrafttest) stand es für Maria Arnold, Laura Schilbach, Eric Jäger und Leonard Sehmann 2:2, aber die anschließenden Einzel und Doppel nach Zeit konnten sie dann sicher gewinnen.

v.l.n.r.: Leonard Sehmann, Eric Jäger, Maria Arnold, Laura Schilbach, hinten: 2. Jugendwartin Stephanie Kohl

Mit einem 4. Tabellenplatz beendete die gem. U 14 die Saison 2016. Im letzten Spiel gegen den TC Niestetal erreichten Leon Lanatowitz, Dominik Heuer, Tim Hartwich,  Laura Fleischer und im Doppel Leonie Ströh ein 3:3.
Ebenfalls zu Ende ist die Saison für die gem. U 10. Gegen den FSV Dörnhagen holten  Zoe Ströh, Gabi Brown, Katrin Schwab und Aurelia van Velzen einen überlegenen 6:0 Sieg heraus und belegen damit den 3. Tabellenplatz.
Ergebnisse im Erwachsenenbereich

Erwachsenenbereich:

Nach dem 7:2 Erfolg gegen den FTC Palmengarten kassierten die 1. Damen gegen RW Gießen mit 4:5 ihre erste knappe Niederlage. Nach den Einzeln stand es bereits 2:4, da nur Janina Bornemann und Natalie Marterer ihre Spiele gewannen, Jenny Nguyen, Ariane Bauer, Michelle Rachow und Steffi Schülbe (in drei Sätzen) gaben die Matches ab. Das 1. Doppel Bauer/Marterer verlor dann, Schülbe/Bornemann und Nguyen/Cathrin Meyer gewannen. Vor dem letzten Spiel gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter Wiesbadener THC stehen die Damen trotzdem auf dem hervorragenden 2. Tabellenplatz.

Janina Bornemann

Die 2. Damen verloren gegen Bad Soden-Salmünster mit 3:6.  Im Einzel erfolgreich waren Sabrina Liese und Irem Tasdemir, Laura Engel, Carlotta Stern, Kristina Israel und Anna –Lena Reinl verloren. Einen weiteren Punkt gab es durch das Doppel Engel/Stern.

Die 3. Damen verloren in der GL  bei ST Lohfelden mit 2:4 und müssen bei drei Absteigern wohl wieder den Weg in die BOL antreten. Gewinnen konnten Julia Wetzel und Emily Illing, Laetita Eller und Celina Heuer verloren. Beide Doppel gingen an die Gegnerinnen, wobei der 3. Punkt zum Unentschieden in greifbarer Nähe war, als das 1. Doppel Wetzel/Eller knapp im Match-Tiebreak mit 9:11 scheiterte. 
 

Ein 3:3 reichte  den 4.Damen gegen BW Espenau, um den 1. Tabellenplatz zu verteidigen und den Aufstieg in die BL A zu schaffen. Die drei Punkte erreichten Senem Baser und Tamara Katzmann, die sowohl im Einzel als auch zusammen im Doppel erfolgreich waren. Außerdem gehörten Elena Kröger und  Stephanie Kohl zum Team.

Für die Damen 30 ist die Tennissaison ebenfalls zu Ende, sie belegen in der Abschlusstabelle einen guten 2. Platz trotz der 1:5 Niederlage gegen MSG Johannesberg. Manuela Deiselmann, Katharina Lewandowski, Stefanie Homeyer und Melanie Herzog lagen nach den Einzeln bereits 0:4 hinten, ehe das Doppel Lewandowski/Herzog für den einzigen Punkt sorgte.

Am 25.06. musste die Begegnung Damen 40 gegen Jahn Kassel wegen starker Regenfälle beim Stand von 2:1 (Siege von Anke Schulz und Melanie Nagel-Röse, Niederlage für Anne Niskanen) für die Damen der SGT und 3:5 im 3. Einzel zwischen Kerstin Kampen-Fröhlich und Antje Janssen abgebrochen werden. Nachholtermin war der 03.07.  Kerstin spielte wie ausgewechselt und rettete sich in den Tie-Break, den sie souverän gewann, danach gönnte sie ihrer Gegnerin im 2. Satz kein Spiel mehr und gewann verdient 7:6 und  6:0!
Somit stand es nach den Einzeln 3:1 für die Damen der SGT, mindestens ein Doppel musste gewonnen werden. Die SGT spielte in der Aufstellung Schulz/Nagel-Röse und  Dorothee Schaupeter/Kampen.  Schaupeter/Kampen gaben den 1. Satz mit 1:6 ab, stellten dann ihre Taktik um und gewannen den 2. Satz souverän 6:1. Den Match Tie-Break gewannen sie dann klar mit 10:5 und sicherten damit den Klassenerhalt in der BOL. Schulz/Nagel-Röse zogen  mit  6:4, 6:4 nach. Das Team erreichte mit dem 5:1 einen verdienten 4. Tabellenplatz. 

Die strahlenden Damen 40 haben den Klassenerhalt geschafft

Mit dem 3:3 gegen RW Gernsheim sorgten die Damen 50 vor dem letzten Spiel ebenfalls für den Verbleib in der GL. Hannelore Grabe und Brigitta Schacht gewannen ihre Einzel, mussten sich aber im Doppel geschlagen geben. Umgekehrt lief es für Corinna Hartmann und Verena May, die ihre Einzel abgaben, aber dann im Match-Tiebreak mit 11:9 den wichtigen 3. Punkt im Doppel holten.

Einen verdienten 6:3 Erfolg feierten die Herren bei Jahn Kassel. Einzelpunkte steuerten Hao Le, Nils Hofmeister und Jasper Carstensen bei, Manuel Hoffmann spielte an 1 gegen Klaus –Dieter Stondzik groß auf, musste sich aber in drei Sätzen geschlagen geben, Konstantin Bach und Fabian Sänger verloren in zwei Sätzen. Aber alle drei Doppel gingen dann sicher an die SGT-Spieler.   Damit ist vor dem letzen Spiel der Klassenerhalt in  der BOL gesichert.

Die Herren 40 finden sich als Schlusslicht der Tabelle wieder und müssen in die  Kreisliga absteigen. Auch im letzten Spiel gab es gegen TC Großalmerode ein 1:5, nur das Doppel Markus Maniak/Thomas Seiler gewann, außerdem spielten Rolf Schacht, Andreas Reif und im Doppel Frank Liese.

Die Herren 70 III belegen in der BOL mit zwei Unentschieden und drei Niederlagen den vorletzen Tabellenplatz und konnten  knapp die Klasse halten. Zum Einsatz kamen Jürgen Pauels, Gerd Dockendorf, Günter Heitmann, Axel May und in einem Spiel  Wilhelm Sanke.

 

Ergebnisse vom 18./19.06.2016:

Jugendbereich:

Die 2. Juniorinnen U 18 hatten den FTC Palmengarten zu Gast und erreichten ein 3:3. Emily Illing und Anna-Lena Reinl waren im Einzel erfolgreich, Celina Heuer und Nele Schönewolf gaben ihre Spiele ab. In einem spannenden Spiel sorgte das 1. Doppel Illing/Reinl im Match-Tiebreak mit 11:9 für den wichtigen 3. Punkt.

Mit vier Siegen stehen die Juniorinnen U 14 an der Tabellenspitze. Trotz des verletzungsbedingten Ausfalls von Celina Thiel an 4, was zwei Punkte (Einzel und Doppel)  für die Gegnerinnen vom TV Odershausen bedeutete, konnten die Mädels alle anderen Matches für sich entscheiden. Für die SGT traten außerdem Emily Illing, Lina Nöchel und Lisa Arnold an.

Die gemischte U 14-Mannschaft verlor 1:5 gegen die überlegenen Spieler/innen von MSG Kaufungen/ Lichtenau. Nur Tim Hartwich konnte sein Einzel deutlich mit 6:0, 6:0 gewinnen, Louis Baumgarten, Dominik Heuer und Laura Fleischer verloren.

Das gemischte U12-Team erreichte beim TC Korbach durch Siege von Christian Medina, Phil Susewind und dem Doppel Medina/Susewind ein 3:3, Gabi Brown und Lauritz Brehmer verloren.    

Nichts zu bestellen hatten die U 18 Junioren beim 1:8 gegen den Tabellenführer Eintracht Frankfurt II. Nur Hao Le an 1 gewann sein Match deutlich mit 6:1, 6:1. Nils Hofmeister, Marvin Vetter, Lucas Michel, Jonathan Uhde und Luca Kempe verloren ihre Einzel  und auch die Doppel.

Ein achtbares 3:3 erreichten die 1. U14 Junioren beim TC 31. Jonathan Uhde, Nick Vollmer und Leo Mäckel gewannen ihre Einzel, Christian Medina verlor. Leider gingen dann beide Doppel – Uhde/ Vollmer und Alexander Bieber/Medina verloren.

Leo Mäckel

Einen 5:1 Erfolg  gegen MSG Kassel/Habichtswald feierten die 2. Junioren U 14. Moritz Brehmer, Tom-Simon Ritter und Felix Umbach waren im Einzel erfolgreich, Philipp Brown verlor sein Spiel.. Beide Doppel gingen dann aber deutlich an die Baunataler Jungs.

Erwachsenenbereich:

Knapp, aber hochverdient mit 5:4 sicherten sich die 1. Damen den Sieg gegen RW Bad Nauheim. Nach den Einzeln stand es durch Sieg von Jenny Nguyen, Jenny Paar-Göbel, Ariane Bauer und Steffi Schülbe 4:2, Michelle Rachow und Janina Bornemann in drei Sätzen gaben ihr Spiel ab. Den Siegpunkt errang dann souverän das 3. Doppel Paar-Göbel/Bornemann mit 6:1,6:


Ariane Bauer

Die 2. Damen kamen beim TC Ehringshausen zu einem klaren 8:1 Erfolg. Bereits nach den Einzeln führte das Team durch Siege von Laura Engel, Laetitia Eller, Sabrina Liese, Kristina Israel und Mattea Brocke mit 5:1, nur Carlotta Stern verlor an 2. In den abschließenden Doppeln waren die SGTlerinnen überlegen.

Gegen den TC Bürstadt erreichten die 3. Damen ein 3:3. Erfolgreich im Einzel waren Julia Wetzel und Nele Schönewolf, im Doppel siegten  Anna-Lena Reinl/Nele Schönewolf. Pech hatte Celina Heuer, die ihr Einzel in drei Sätzen verlor und im Doppel mit Julia im Match-Tiebreak scheiterte.

Vor ihrem letzten Spiel liegen die 4. Damen ungeschlagen auf dem 1. Tabellenplatz und können schon den Aufstieg in die BOL feiern. Gegen den TC Alheim stand  es  durch Siege von Elena Kröger, Senem Baser und Elena Glatter  nach den Einzeln 3:1, Kristin Liese gab ihr Spiel ab. Das 1. Doppel Baser/Glatter verlor, das 2. Doppel mit Kröger/ Tamara Katzmann war beim 6:0, 6:0 haushoch überlegen.

Bei RW Vellmar erreichten die Damen 30 ein 3:3. In den Einzeln punkteten Stefanie Homeyer und Claudia Bracht, Manuela Deiselmann und Katharina Lewandowski verloren. Das 2. Doppel Deiselmann /Homeyer holte den 3. Punkt, Anke Schulz/Lewandowski verloren.

Claudia Bracht

Ebenfalls 3:3 spielten die Damen 40 in Frankenberg. Einzelpunkte holten Anke Schulz und Melanie Nagel-Röse, Anne Niskanen und Antje Vandrey gaben ihr Match ab. Außerdem war das 1. Doppel Schulz/  Niskanen in drei Sätzen erfolgreich.

Einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt haben die Damen 50 mit dem überlegenen 5:1 Sieg über TC Delkheim gemacht. Nur Hannelore Grabe musste sich im Match-Tiebreak geschlagen geben, Brigitta Schacht, Corinna Hartmann und Gisela Friesleber waren ihren Gegnerinnen überlegen, und  auch die Doppel gingen dann an die Baunatalerinnen.

Gegen den TC Auepark kassierten die Herren eine knappe 4:5 Niederlage. Nach den Einzeln stand es durch Siege von Manuel Hoffmann, Hao Le und Jasper Carstensen 3:3. Pech hatte Konstantin Bach, der mit 7:6, 6:7 und 5:7 verlor, Nils Hofmeister und Martin Ammeling verloren in zwei Sätzen. Den 4. Punkt errang das 1. Doppel Hoffmann/Carstensen.

Mit 8:1 schlugen die Herren 30 den TC Söhrewald. Nur Tobias Stöberer an 1 verlor in drei Sätzen, Rene Ruckenbiel, Robin Duschek, Alexander Wessel, Lars Löwer und Jörg Eymer waren ihren Gegnern sowohl im Einzel als auch im Doppel überlegen.

Die Herren 40 spielten gegen TSV Waldeck und erreichten, obwohl mit 1:3 aus den Einzeln gekommen,  ein 3:3. Thomas Seiler konnte sein Einzel gewinnen, Rolf Schacht, Jörn Grabowski und Andreas Reif verloren. In der Aufstellung Frank Liese/ Schacht und Seiler/Grabowski wurden dann beide Doppel gewonnen.

5:1 gewannen die Herren 50 gegen STV Hochheim. Im Einzel erfolgreich waren Thomas Rachow, Horst Hofmeister und Jürg Kämmer, im Spitzeneinzel verlor Mathias Körner.   Beide Doppel gingen dann an die SGTler. 

In der Aufstellung Wilfried Hintzmann, Rolf Schacht, Giuiseppe Esposito und Manfred Schulz traten die Herren 60 gegen SC SaFo Frankfurt an. Nur Wilfried Hintzmann konnte sein Match gewinnen, alle anderen Spiele gingen beim 1:5 an die Gegner.

Ergebnisse vom 09.- 11. 06.2016:

Jugendbereich:

Die 2. Juniorinnen U 18 zeigten in der Gruppenliga bei dem  3:3 gegen BW Hünfeld eine gute Leistung. Die Punkte wurden in den Einzeln erspielt durch  Mattea Brocke in drei Sätzen, Emily Illing und Anna-Lena Reinl, Celina Heuer musste nach harter Gegenwehr, fast alle Spiele gingen über Einstand,  die Punkte der Gegnerin überlassen. Beide Doppel gingen dann an die Hünfelderinnen.

v.l.n.r.: Mattea Brocke, Emily Illing, Celina Heuer, Anna-Lena Reinl

Nach einem Unentschieden gegen ST Lohfelden und einem Sieg gegen MSG CSK/BW Kassel verlor das  gemischte U 14 –Team gegen Schauenburg/Hertingshausen. Leon Lanatowitz, Dominik Heuer und  Laura Fleischer verloren ihre Matches, Tim Hartwich 3 gewann. Einen weiteren Punkt steuerte das Doppel Heuer/Fleischer bei, Lanatowitz/Hartwich verloren.

Ohne Sieg stehen die U 18 Junioren am Tabellenende und sind nach der 4. Niederlage kaum noch zu retten. Gegen den TC Viernheim verloren sie 3:6, im Einzel gewannen Hao Le und Nils Hofmeister,
im Doppel Marvin Vetter und Jonathan Uhde. Zum Einsatz kamen noch Lucas Michel und Luca Kempe.

Mit einer  0:6 Niederlage kamen die  1. U 14 Junioren vom MSG CSK 98/Staufenberg zurück. Jonathan Uhde, Nick Vollmer, Alexander Bieber und Christian Medina wehrten sich nach Kräften, konnten aber kein Spiel für sich entscheiden.

Erwachsenenbereich:

Nach drei Siegen in Folge stehen die 1. Damen in der VL auf einem hervorragenden 2. Tabellenplatz, punktgleich mit dem Wiesbadener TC, der mehr Matchpunkte hat. Bei der Eintracht Frankfurt III erreichten die Damen ein souveränes 7:2, verloren gingen nur die beiden Einzel von Michelle Rachow und Steffi Schülbe. Jenny Nguyen, Ariane Bauer, Janina Bornemann und Cathrin Meyer gewannen, ebenso die Doppel Jenny Paar-Göbel/ Schülbe, Bauer/Rachow und Nguyen/Bornemann.  

Die 3. Damen erspielten gegen BG Dieburg ein 3:3. Lisa Wetzel und Laetitia Eller sorgten für zwei Einzelpunkte, außerdem siegte das Doppel Pauline Illing/ Eller. Zum Einsatz kam noch Elena Sandrock.

Bei den 4. Damen konnten Elena Kröger, Nadine Wagner und Senem Baser gegen  Sgt Helsa ihre Einzel gewinnen, Kristin Liese gab ihr Spiel ab, ehe das Match wegen Regens unterbrochen werden musste. Die Doppel werden am 18.06. nachgeholt.

Ein hochverdientes Unentschieden, das mit einem Quäntchen Glück auch ein Sieg hätte sein können, erzielten die Damen 40 gegen Schauenburg. Starke Einzelpunkte gab es durch Melanie Nagel-Röse und Anne Niskanen, auch das Doppel Kerstin Kampen/Dorothee Schaupeter war von den Schauenburgerinnen nicht zu bezwingen. Knapp ging es im 1. Doppel zu, wo Melanie Nagel/Anke Schulz 8:10 im Match-Tiebreak unterlagen. Anke Schulz an 1 verlor ihr Einzel, ebenso wie Jutta Ehrig an 4.

Einen überzeugenden 6:0 Erfolg konnten die Damen 50 gegen den TC Heusenstamm feiern. Brigitta Schacht ging über drei Sätze, Hannelore Grabe, Corinna Hartmann und Gisela Friesleber gewannen glatt in zwei Sätzen. Sowohl das 1. Doppel Grabe/Schacht als auch das 2. mit Hartmann/Verena May  gingen dann deutlich an die Baunatalerinnen.

Corinna Hartmann

Nicht so gut lief es für die Damen in Bensheim, wo am Sonntag die wegen Regens abgebrochene Partie vom letzten Wochenende nachgeholt werden musste. Wieder gab es wegen Regens eine 4-stündige Wartezeit, auch das taktische Kalkül mit dem 1. Doppel Renate Korneffel/Gisela Friesleber und dem 2. Hannelore Grabe/Brigitta Schacht ging nicht auf, beide Doppel wurden verloren, wobei das 2. Doppel mit 6:7 im 2. Satz knapp scheiterte. So ging das Match insgesamt mit 4:2 an die Bensheimerinnen.

Deutlich überlegen waren die Damen 60 ihren Gegnerinnen vom TV Breitenbach. In der Aufstellung Renate Korneffel, Gisela Friesleber, Brigitte Heim und Bruni Mellenthin, im Doppel mit Korneffel/Friesleber und Marion Seipel/Mellenthin wurden alle Matches doch relativ klar gewonnen.

Eine 1:8 Niederlage kassierten die Herren gegen ST Lohfelden. Erfolgreich war Hao Le an Pos. 2 in drei Sätzen, alle anderen Spiele gingen an die Gegner. Für die SGT spielten noch Manuel Hoffmann, Konstantin Bach, Nils Hofmeister –der in drei Sätzen verlor -, Jasper Carstensen und Fabian Sänger.

Die Herren 40 spielten gegen den TC Hess. Lichtenau und verloren mit 1:5. Pech im Einzel hatten Jörn Grabowski und Andreas Reif, die jeweils in drei Sätzen die Punkte abgaben, Rolf Schacht und Markus Maniak verloren jeweils in zwei Sätzen. Den einen Punkt erzielte das 1. Doppel Frank Liese/ Rolf Schacht.

Nichts zu gewinnen gab es bei den Herren 50 gegen ein starkes Team vom TC Meerholz. Mathias Körner, Thomas Rachow, Horst Hofmeister und Jürg Kämmer verloren ihre Spiele deutlich, lediglich das 2. Doppel Rachow/Kämmer kam in den Match-Tiebreak und verlor unglücklich mit 10:12.

Im Heimspiel gegen den TV Marburg feierten die Herren 60 einen überlegenen 6:0 Erfolg. Wilfried Hintzmann, Rolf Schacht, Giuiseppe Esposito und Manfred Schulz waren ihren Gegnern in allen Belangen überlegen und auch die Doppel-hier spielte Peter Beckhoff für Rolf Schacht –waren eine klare Angelegenheit für die SGTler.

 

Wilfried Hintzmann

Ergebnisse vom 01.06. – 05.06.:

Jugendbereich:

Die 2. Juniorinnen U18 verloren bei GW Fulda mit 1:5. Bereits nach den Einzeln war das Match entschieden, da Emily Illing, Celina Heuer, Anna-Lena Reinl und Nele Schönewolf alle Spiele abgaben. Das 2. Doppel mit Illing/Schönewolf ging an die Baunatalerinnen.

Mit zwei Siegen stehen die 1. Juniorinnen U 14 momentan an der Spitze der BOL. Mattea Brocke, Emily Illing, Pauline Bruns und Lina Nöchel waren ihren Gegnerinnen von TV Odershausen weit überlegen und gaben beim 6:0 gerade einmal vier Spiele ab.

Für die  U 18 –Junioren sieht es nach der 3. Niederlage in der GL düster aus. Gegen den TC Groß-Zimmern verlor das Team unglücklich mit 4:5. Die Einzel gewannen Nils Hofmeister und Lucas Michel, Hao Le,  Marvin Vetter, Jonathan Uhde und Nick Vollmer verloren. Das 1. Doppel Le/ Michel und das 2. Vetter/Uhde konnten jeweils klar siegen, das 3. Hofmeister/Vollmar verlor ebenso klar.

Nichts zu holen gab es für die 1. Junioren U 14 gegen den TC 31, sie verloren mit 1:5. Nur das 1. Doppel mit Nick Vollmer und Alexander Bieber war erfolgreich. Für die SGT spielten außerdem Leo Mäckel und Moritz Brehmer.

Erwachsenenbereich:

Den 2. Sieg feierten die 1. Damen in der VL mit 5.4 gegen TC Glashütten. Durch Punkte von Jenny Nguyen an 1, Janina Bornemann an 3 und Julia Wetzel an 5 bei Niederlagen von Jenny Paar-Göbel, Michelle Rachow und Cathrin Meyer ging das Team mit 3:3 in die Doppel. Hier musste das 1. Doppel Nguyen/Rachow in den Match-Tiebreak und verlor unglücklich mit 9:11, die beiden anderen Doppel gingen aber deutlich an die Baunatalerinnen.

Die 2. Damen hatten in der GL den TC Biblis zu Gast und verloren mit 3:6. Erfolgreich im Einzel waren Carlotta Stern, Lisa Wetzel und Sabrina Liese, Laura Engel, Ricarda Stern und Kristina Israel gaben ihre Spiele ab. Leider gingen alle drei Doppel an die Gegnerinnen.

In  einem 4er Team ebenfalls in der GL schlagen die 3. Damen auf. Mattea Brocke, Emily Illing, Celina Heuer und Anna-Lena Reinl konnten gegen den Zeilsheimer TC einen 4:2 Erfolg verbuchen. Mattea Brocke an 1 verlor, die anderen Einzel gingen an die SGT-Spielerinnen. Das 1. Doppel Brocke/Illing sorgte für den Siegpunkt, Heuer/Reinl verloren knapp im Match-Tiebreak mit 8:10.

v. l.n.r. Mattea Brocke, Emily Illing, Anna-Lena Reinl, Celina Heuer

Eine deutliche Niederlage kassierten die Damen  40 beim TC Maden mit 0:6. Anke Schulz, Anne Niskanen, Kerstin Kampen und Gabriele Spöth in den Einzeln, Schulz/Kampen und Dorothee Schaupeter/Antje Vandrey im Doppel spielten für die SGT. 

Pech hatten die Damen 50. Nach den Einzeln stand es durch Siege von Hannelore Grabe und Brigitta Schacht bei Niederlagen von Gisela Friesleber und Verena May 2:2, bevor das Spiel wegen Unbespielbarkeit der Plätze abgebrochen werden musste. Jetzt müssen die Damen am 12.06. noch einmal die „weite Reise“ nach Bensheim antreten, um die Doppel zu spielen.

Einen ungefährdeten 5:1 Sieg landeten die Damen 60 gegen die Damen von SvH Kassel. Drei Einzelpunkte erzielten Renate Korneffel, Brigitte Heim und Irene Ravior, Marion Seipel musste wieder in einem Nervenkrimi beim Match-Tiebreak ihre Punkte der Gegnerin überlassen. Die beiden Doppel in der Aufstellung Korneffel/Heim und Seipel/ Bruni Mellenthin gingen dann ganz deutlich an die Baunatalerinnen.  Damit stehen die Damen aktuell an der Tabellenspitze.

Die 1. Herren hatten den TC 31 zu Gast und verloren mit 2:7. Nur Manuel Hoffmann an 1 und Hao Le an 2 konnten ihre Matches -beide in drei Sätzen – gewinnen, die Einzel von Konstantin Bach, Nils Hofmeister und Jasper Carstensen gingen in drei Sätzen an die Gegner, Fabian Sänger verlor in zwei Sätzen.

Die erste Niederlage überhaupt kassierten die Herren 30 beim 4:5 in Groß-Zimmern. Durch Siege von Rene Ruckenbiel, Robin Duschek und Andre Gutberlet ging das Team mit 3:3 in die Doppel, Tobias Stöberer, Alexander Wessel und Lars Löwer unterlagen. Das 1. Doppel Ruckenbiel/Duschek gewann klar, das 2. Doppel Gutberlet/Jörg Eymer unterlag.  Pech hatten dann Wessel/Löwer, die im Match-Tiebreak mit 8:10 den Kürzeren zogen.

Auch im 2. Spiel gab es für die Herren 40 eine Niederlage: 1:5  bei BW Melsungen. Rolf Schacht, Gregor Meilinger und Andreas Reif verloren ihre Matches deutlich, Markus Maniak verlor im 3. Satz. Einen Punkt holte dann das 2. Doppel Maniak/Reif im Match-Tiebreak.

Gegen den TC Steinau verloren die Herren 50 mit 2:4. In den Einzeln punktete nur Thomas Rachow, im Doppel erzielten Rachow/Kämmer einen weiteren Punkt. Außerdem spielten Mathias Körner und Horst Hofmeister.

Einen verdienten 5:1 Erfolg feierten die Herren 60 gegen TC Kaufungen. Peter Goetzke an 1, Randolf Schneider an 2 und Rolf Schacht an 3 sorgten für die Einzelpunkte, Giuseppe Esposito unterlag. In der Aufstellung Goetzke/Schneider und Schacht/Esposito wurden beide Doppel gewonnen.

Die 2. Herren 65 waren bei BW Frankenberg zu Gast und verloren mit 2:4. Im Einzel konnte nur Jürgen Harbusch an 3 punkten, Jürgen Seidel, Giuseppe Esposito und Gregor Meilinger gaben ihre Punkte ab. Das 1. Doppel mit Seidel/Meilinger ging an die Gegner, das 2. Doppel mit Esposito/Harbusch sorgte mit einem 10:7 im Match-Tiebreak  für eine Resultatsverbesserung.

Ergebnisse vom 26.-30.05.:

Ihren 1. Sieg konnten die 2. Herren 70 in der GL gegen SW Frankfurt II feiern. Nach den Einzeln stand es durch klare Erfolge von Hans-Joachim Rausch (6:1, 6:1)  und Jürgen Harbusch (6:1,6:0) bei Niederlagen von Jürgen Seidel an 1 im Match-Tiebreak und Gerhard Horn 2:2. Die Doppel Seidel/Rausch und Harbusch/Horn gewannen dann überlegen die wichtigen Punkte zum 4:2 Sieg.

Die Damen 60 mussten auch an Fronleichnam antreten und reisten zu BW Witzenhausen. Verstärkt durch Brigitta Schacht und Gisela Friesleber von den D50 gewannen sie 4:2.  Im Einzel konnten jeweils die D 50 punkten, Renate Korneffel und Marion Seipel verloren beide im Match-Tiebreak. Beide Doppel gingen dann an die Baunataler Spielerinnen, wobei das 1. Doppel Korneffel/Seipel wieder über den Match-Tiebreak musste, aber diesen mit 10:7 gewann. Das Doppel Schacht/Friesleber war deutlich überlegen und spielte 6:0, 6:1.

Ergebnisse vom 18.05. – 22.05.:

Ein hervorragendes Ergebnis erreichten die 1. Damen im Auftaktspiel gegen Bad Vilbel II mit einem 7:2 Erfolg. Jenny Paar-Göbel an 2 und das 2. Doppel Michelle Rachow/Cathrin Meyer gaben ihre Matches ab, die restlichen Spiel gingen z.T. sehr deutlich an die SGT-Damen Jenny Nguyen, Ariane Bauer, Michelle Rachow, Steffi Schülbe und Janina Bornemann
Besonders beeindruckend das Spiel von Jenny Nguyen an 1, die ihre Gegnerin durch kluges und überlegtes Spiel in die Schranken wies.

Deutlich überlegen waren die 4. Damen ihren Gegnerinnen von BW Witzenhausen. Kristin Liese, Nadine Wagner, Stephanie Kohl und Elena Glatter ließen den Damen keine Chance und gewannen haushoch mit 6:0.

Die Damen 40 erreichten gegen ein starkes Team aus Harleshausen ein 3:3 Unentschieden. Anke Schulz und Anne Niskanen hatten an Pos. 1 und 2 sehr starke Gegnerinnen, so dass die beiden Matches verloren wurden. Melanie Nagel-Röse konnte ihr Match an Pos. 4 nach fast 4-jähriger Pause wegen eines Auslandsaufenthaltes locker gewinnen und auch Kerstin Kampen Fröhlich gewann ihr Match an Pos. 3 nach fast drei Stunden und einer überstandenen Behandlungspause mit großem Kampfgeist. Somit stand es nach den Einzeln 2:2.  Das Doppel an Pos. 2 mit Doro Schaupeter/Jutta Ehrig musste sich trotz tollem Spiels und Kampfgeist geschlagen geben, das 1. Doppel mit Anke und Melanie machte es jedoch richtig spannend: nach zwei Sätzen im Tie-Break brachte der 3. Satz im Match Tie-Break mit 12:10 den verdienten Sieg zum 3:3  für Anke und Melanie.

Trotz der 2:4 Niederlage gegen den Homberger TC zeigten die Damen 50, erstmalig in der GL, dass sie in dieser Gruppe mitspielen können. Gisela Friesleber gewann ihr Einzel souverän, Hannelore Grabe und Corinna Hartmann mussten sich jeweils im Match-Tiebreak knapp geschlagen geben, ebenso wie das Doppel Grabe/Brigitta Schacht. Hier zeigte sich, dass die Gegnerinnen einfach „ausgebuffter“ spielten und den SGTlerinnen das Quäntchen Glück fehlte. Das Doppel Hartmann/Verena May gewann mit 6:1,6:1 deutlich.   

Ein 3:3 Unentschieden erreichten die Damen 60 gegen RW Fuldatal. Durch Siege von Renate Korneffel und Irene Ravior- die Matches gaben ab  Marion Seipel und Brigitte Heim- stand es 2:2 nach den Einzeln. Brigitte Heim und Renate Korneffel konnten dann ihr Doppel sicher gewinnen, M. Seipel/Bruni Mellenthin verloren gegen die eingespielten Schäfer/Seguin.

Die 1. Herren kamen mit einem 6:3 Erfolg vom TC 88 Sachsenhausen zurück. Im Einzel erfolgreich waren Hao Le, Nils Hofmeister und Martin Ammeling, Manuel Hoffmann, Konstantin Bach und Jasper Carstensen verloren ihre Spiele. Dank einer klugen Aufstellung konnten dann alle drei Doppel gewonnen werden.

Einen gelungenen Einstand in der Gruppenliga feierten die Herren 30 beim 8:1 Sieg gegen den TC Nordenstadt. Einzig Tobias Stöberer –neue Nr. 1 - gab sein Match nach hartem Kampf ab. Rene Ruckenbiel, Robin Duschek, Andre Gutberlet, Alexander Wessel und Lars Löwer dominierten ihre Gegner nach Belieben, und auch die anschließenden Doppel waren eine klare Sache für die Baunataler. 

Ein 3:3 Unentschieden erreichten die Herren 50 gegen den TVH Rüsselsheim. Im Einzel punktete Thomas Rachow, Mathias Körner, Horst Hofmeister und Wilfried Hintzmann gaben ihre Spiele ab. Dank einer starken kämpferischen Leistung gingen dann die  zwei Doppel an die Baunataler.

Ein 5:1 Sieg gegen den TC Kaufungen erreichen die Herren 60. Peter Goetzke, Randolf Schneider und Rolf Schacht waren im Einzel erfolgreich, Giuseppe Esposito verlor. Beide Doppel gingen dann an die SGT.

Gegen den TV Marburg verloren die 1. Herren 65 in der HL mit 2:4. Erfolgreich im Einzel waren Andreas Hofmann und Horst Seipel im Match-Tiebreak, Peter Goetzke und Manfred Bächt im Match-Tiebreak  scheiterten knapp. Die anschließenden Doppeln -1. Doppel Hofmann/Bächt, 2. Doppel Goetzke/Mellenthin – gingen dann ebenfalls an die Marburger, wobei das 2. Doppel mit 7:10 im Match-Tiebreak verlor.

Nicht besser erging es den 2. Herren 65 in der GL. Gegen den  Alsfelder TC verlor das Team mit 1:5, nur das Doppel Esposito/ Harbusch gewann. Pech hatten die  Spieler im Einzel, da Giuseppe Esposito, Jürgen Harbusch und Gregor Meilinger  denkbar knapp jeweils im Match-Tiebreak die Spiele abgaben. Noch im Einsatz war Jürgen Seidel.

Ergebnisse im Jugendbereich:

Gleich ihr 1.Spiel überhaupt gewannen die SGT-U8 Kinder. Gegen Tuspo Ziegenhain konnte Leonard Sehmann sein Einzel gewinnen, Nevio Appelhans und Eric Jäger sowohl im Einzel als auch zusammen im Doppel punkten,  Maria Arnold gab ihr Einzel  und zusammen mit Livia Marie Posselt auch das Doppel ab. Im Bereich „Motorik“ glänzten alle SGT-Spieler/innen und erreichten hier ein klares 8:0.

Die 2. Junioren U 14 dominierten ihren Gegner vom FSV Dörnhagen beim 5:1 ganz deutlich. Leo Mäckel, Tom Ritter und Philipp Brown gewannen ihre Einzel überlegn, Moritz Brehmer musste sich denkbar knapp mit 8:10 im Match-Tiebreak geschlagen geben. Die Doppel Brehmer/Ritter und Brown/Niclas Wenzel gingen dann ebenfalls an die Baunataler.
                           

Ergebnis vom 11.05.:

Zu einem 4:2 Sieg kamen die 2. Herren 65 in der Gruppenliga gegen den TC Wetter. Durch Siege von Giuseppe Esposito –Pos.2-und Gregor Meilinger –Pos.4 – bei gleichzeitigen Niederlagen von Jürgen Seidel und Jürgen Harbusch ging das Team mit 2:2 in die Doppel. In der Aufstellung Seidel/Meilinger und Esposito/Harbusch konnten dann beide Matches gewonnen werden.

Ergebnis vom 05.05.2016:

Gegen sehr sympathische Gegnerinnen vom TC Breitenbach starteten die Damen 60 mit einem 4:2 Sieg in die neue Tennissaison. Die erste Runde ging an die Damen von Breitenbach, da sowohl Marion Seipel als auch Irene Ravior – trotz wiederholten Einstands und Vorteils – letztendlich ihre Matches verloren. Renate Korneffel, wie gewohnt mit Cleverness und gutem Auge, und Brigitte Heim, deren „Schnippeltechnik“  ihre Gegnerin zum Verzweifeln brachte, dominierten die Breitenbacher Spielerinnen und brachten ihre Einzel  sicher nach Hause.
In den anschließenden Doppeln wurde es richtig spannend: Beide SGT-Paarungen – 1. Doppel: Korneffel/Heim, 2. Doppel: Seipel/Mellenthin - konnten den 1. Satz im Tiebreak mit 7:6 für sich entscheiden, verloren aber den 2. jeweils mit 3:6, der Matchtiebreak musste entscheiden. Und hier hatten dann die SGT-Spielerinnen beide Male dank ihrer Nervenstärke die Nase vorn und es gelangen die zwei entscheidenden Punkte zum Sieg.

Renate Korneffel

Erste Ergebnisse vom 30.04.2016:

Gegen den TEC Darmstadt gab es für die in die Gruppenliga aufgestiegenen U 18 Junioren eine deutliche 0:9 Niederlage. Enrico Hao Le, Nils Hofmeister, Marvin Vetter, Lucas Michel, Jonathan Uhde und Luca Kempe mussten sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln die Überlegenheit der Südhessen anerkennen.

Mit einem 3:3 Unentschieden starteten die Herren 60 in der Verbandsliga beim TC Langenselbold in die Saison. Fünf Spiele wurden im Match-Tiebreak des 3. Satzes entschieden, und leider hatten dreimal die Gegner die Nase vorn. Dr. Peter Goetzke gewann sein Einzel an 1 deutlich mit 6:0, 6:2, Wilfried Hintzmann gewann im Match-Tiebreak mit 10:8, Rolf Schacht an 3 verlor sein Match-Tiebreak denkbar knapp mit 10:12, Giuseppe Esposito mit 7:10. Auch die Doppel gingen über den 3. Satz, hier waren Goetzke/Hintzmann mit 10:7 erfolgreich, Schacht/ Esposito verloren unglücklich 12:14.


 

 

 

Ein weiterer Erfolg:

Nach dem 8: 1 Sieg haben die Damen III nunmehr den Aufstieg in die Gruppenliga geschafft.

v.l.n.r.: Pia Köller, Emily Illing, Pauline Illing, Elena Sandrock, Kristina Israel, Lisa Wetzel, Irem Tasdemir, Sabrina Liese, Julia Wetzel, Laetitia Eller. Es fehlen Carlotta Stern, Katharina Koltschenko, Helena Plümacher, Mattea Brocke und Sophie Wollenhaupt.


Herzlichen Glückwunsch...


 

U18-Juniorinnen schaffen am letzten Spieltag den Hessenliga-Aufstieg



v.l.n.r.: Jenny Nguyen, Pia Köller, Julia Wetzel, Lisa Wetzel, Laetitia Eller und Pauline Illing

Am Erfolg beteiligt waren ferner Katharina Koltschenko, Helena Plümacher, Mattea Brocke, Sophie Wollenhaupt, Irem Tasdemir und Lisa Arnold.

Die HNA berichtet am 30.06.2015:

"Ab der Tennissaison 2016 spielt Nordhessen bei der Jugend auch wieder im Konzert der Großen mit, denn die Juniorinnen der SGT Baunatal schafften am letzten Spieltag den Aufstieg in die Hessenliga. Beim bis dahin führenden Spitzenreiter TC Schönbach gab es eine Punktlandung, denn die Baunatalerinnen mussten diese Begegnung mit mindestens 7:2 gewinnen – und genau mit diesem Ergebnis kehrten sie nach Nordhessen zurück.
Trotz des Verletzungspechs der drei ursprünglich eingeplanten Stammspielerinnen Katharina Koltschenko, Helena Plümacher und Mattea Brocke konnten die Baunatalerinnen aufgrund ihres breiten Kaders das fast unmöglich Erscheinende dennoch möglich machen. Ein Sieg war immer für möglich gehalten worden, aber ein 7:2-Erfolg war eine ganz harte Nuss.

Jenny Nguyen, Pia Köller, Julia Wetzel, Laetitia Eller und Lisa Wetzel holten zunächst eine 5:1-Führung nach den Einzeln heraus, als Pauline Illing ihr Spiel knapp abgeben musste. Dies reichte aber noch nicht. Beflügelt vom Zwischenstand trumpften Pia Köller mit Laetitia Eller und Pauline Illing mit Lisa Wetzel im Doppel noch einmal auf und holten damit souverän ohne Satzverlust den wichtigen siebten Punkt zum Aufstieg. Pech hatten zum Abschluss Jenny Nguyen mit Julia Wetzel im Spitzendoppel, als sie im Matchtiebreak mit 7:10 unterlagen, was aber an dem Supererfolg für die Baunatalerinnen nichts mehr änderte."

Einen herzlichen Glückwunsch dem Aufsteiger-Team!